ArchivDeutsches Ärzteblatt38/2001Sachsen-Anhalt: Kammergründung blockiert

AKTUELL

Sachsen-Anhalt: Kammergründung blockiert

Dtsch Arztebl 2001; 98(38): A-2392 / B-2062 / C-1914

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Psychotherapeuten beklagen Ministeriumspraxis.

Das Ministerium für Arbeit, Frauen, Gesundheit und Soziales blockiert die Gründung einer Kammer für die rund 250 Psychologischen Psychotherapeuten und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten in Sachsen-Anhalt. „Wir werden nicht nur seit zwei Jahren hingehalten, sondern erneut wurde signalisiert, dass vor der Landtagswahl im Frühjahr 2002 nichts passieren wird“, beklagt Dipl.-Psych. Beate Caspar, Sprecherin der Arbeitsgruppe Psychologischer Psychotherapeuten Sachsen-Anhalt (AGPP), einem Zusammenschluss der wesentlichen Berufsverbände in dem Bundesland. Notwendig für die Gründung einer Psychotherapeutenkammer ist zunächst die Änderung des Heilberufegesetzes (siehe auch DÄ, Heft 26/2001), dann kann ein Errichtungsausschuss einberufen werden. Um die Gründung nicht noch mehr zu verzögern, will die AGPP im Herbst mit den Vorbereitungen für den Errichtungsausschuss beginnen.
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema