STATUS: Arbeitsrecht

www.aerzteblatt.de

Dtsch Arztebl 2001; 98(38): A-2460 / B-2100 / C-1968

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS „Wer kann mir zum Medizinstudium raten?“, fragt ein Teilnehmer im DÄ-Internet-Forum „Ausbeutung“. Ob es noch Ärzte gebe, die Ideale hätten und denen Status und Knete ziemlich egal seien. Ein Arzt antwortet:
„Arztsein ist ein wirklich interessanter Beruf: vielseitig und abwechslungsreich. Man kann auch manchmal helfen und so direkt die Auswirkungen seiner Arbeit sehen. Das ist sehr befriedigend. Aber: Das Leben als Assistenzarzt besteht aus Konkurrenzkampf, Schikanen der Vorgesetzten, Verwaltungskram und der unverschämten Anspruchshaltung der Patienten – von Hungerlöhnen und mangelnder Perspektive als Facharzt ganz zu schweigen.“
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema