ArchivDeutsches Ärzteblatt38/2001Bioverträglicher Knochenzement

VARIA: Technik

Bioverträglicher Knochenzement

Dtsch Arztebl 2001; 98(38): A-2453 / B-1922 / C-1964

Marx, Catrin

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Knochenzementsorten auf Acrylbasis hat die französische Firma Teknimed entwickelt. Sie sind dazu vorgesehen, Implantate im lebenden Knochen zu verankern. Der Knochenzement soll eine gute Bioverträglichkeit haben, weil die Menge an Monomeren reduziert wurde, wodurch die beim Verarbeiten frei werdende Polymerisationswärme geringer wird. Die opaken Knochenzementsorten werden steril nach der Norm hergestellt und sind selbsthärtend. Je nach Anwendungsfall steht eine Masse mit Standardviskosität zur manuellen Verarbeitung oder eine gering viskose Masse, die sich mit einer Spritze oder einer Pistole einbringen lässt, zur Verfügung.
Das Knochenzement-Programm wird auf der diesjährigen Medica vorgestellt. Hersteller: Teknimed, 8, rue du Corps Francs Pommies, F 65500 Vic en Bigorre. et
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema