Supplement: Reisemagazin

Korsika: Rustikale Insel

Dtsch Arztebl 2001; 98(42): [7]

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Raue Felsen, vom Meer umspült, prägen Korsika und ihre Bewohner. Denn eigene Sprache und Tradition sind Teil der wilden Schönheit dieses Eilandes. „Kalliste“, die Schöne, nannten die Griechen die Insel mit den kilometerlangen Sandstränden und abgeschiedenen Buchten. Doch auch das satte Grün der Balagne, die eisigen Schneegipfel der Zweitausender und die palmenbewachsenen Küstenstädte bilden den besonderen Reiz der Heimat Napoleons. Korsika mit seinen über 350 Dörfern und seinen Landschaften, die sich über eine Fläche von 8 720 km2 erstrecken, ist ein Land voller Abenteuer. Es verfügt über romanische Kunst- und Kulturdenkmäler, die zu den schönsten Europas zählen. Korsika ist berühmt für seine Zitadellen, die barocken Kirchen und seine 90 Türme, die im genuesischen Baustil errichtet wurden. Will man Korsika erkunden, muss man seine Geheimnisse lüften. Wandern zu Fuß durch das Mittel- und Hochgebirge, Touren mit dem Fahrrad, Kennenlernen der typischen kleinen Dörfer, Verweilen auf den Hochplateaus, um so die Insel besser sehen und „atmen“ zu können. Korsika erschließt sich nur denen, die die Insel lieben und verstehen. Korsika kann man nicht beschreiben, man muss es sehen.
Der Korsika Spezial-Reise-
veranstalter L’Evasion Tours bietet in seinem Reiseangebot: Ferienwohnungen, Ferienhäuser, Hotels für einen individuellen Urlaub
sowie Wander- und Kulturreisen für Gruppen. Informationen und Buchungen: L’Evasion Tours, Telefon: 03 51/
8 48 08 46, Fax: 03 51/8 99 61 00, Internet: www.L-Evasion-Tours.de
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema