ArchivDeutsches Ärzteblatt42/2001Luftqualität im September 2001: Datenbasis - Monatsmaximalwerte

AKTUELL

Luftqualität im September 2001: Datenbasis - Monatsmaximalwerte

Dtsch Arztebl 2001; 98(42): A-2681 / B-2305 / C-2141

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Der September ließ hinsichtlich der Luftqualität keinen Wunsch offen. Mit Indexwerten unter eins (schwach belastet) herrschte bundesweit Luftkurortqualität. Kurze lokale Staub- und Stickstoffdioxidbelastungen, die häufig durch hohes Verkehrsaufkommen und Baustellen verursacht wurden, konnten den „Gute-Luft-Trend“ nicht wesentlich beeinflussen. Aufgrund der sonnigen Herbstwitterung kann es nachmittags zu einem Anstieg der Ozonkonzentrationen kommen. Gesundheitsrelevante Belastungen sind aber nicht zu erwarten.
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema