ArchivDeutsches Ärzteblatt42/2001Gutachten: Systematisches Wegsehen

BRIEFE

Gutachten: Systematisches Wegsehen

Dtsch Arztebl 2001; 98(42): A-2713 / B-2332 / C-2164

Bratzke, Hansjürgen

Zu dem Beitrag „Angabe von Todesursachen und Todesarten häufig fehlerhaft“ von RA Dr. med. Peter W. Gaidzik und Hans-Dieter Eikert in Heft 36/2001:
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Es ist wohltuend, dass die von Rechtsmedizinern seit langem geübte Kritik an der Qualität der Leichenschau von „unbeteiligter“ Seite aufgegriffen wird. Vielleicht wird es dadurch möglich, dass dieses Problem endlich von Justiz-, Gesundheits- und Wissenschaftsministerien in einer konzertierten Aktion zusammen mit kompetenten Organisationen, Gesellschaften und Verbänden angegangen und nicht weiter links liegen gelassen wird, weil mit Leichen schlecht Politik zu machen ist. Die Kleinstaaterei auf dem Leichenschausektor ist zugunsten einer praktikablen bundeseinheitlichen Regelung abzulösen, wobei nur leider zu befürchten ist, dass sich Bedenkenträger durchsetzen, die in der Leichenöffnung grundsätzlich einen Verstoß gegen das fortwirkende Persönlichkeitsrecht des Verstorbenen erblicken. Sie wollen nicht wahrhaben, dass eine Sektion den Verstorbenen ihre Würde zurückgeben kann, weil an ihnen verübte Verbrechen aufgedeckt und Hinterbliebenen nicht unberechtigterweise Ansprüche verweigert werden.
Mit einer besseren Ausbildung der angehenden Ärzte steht es schlecht, weil die anstehende neue Approbationsordnung den rechtsmedizinischen Unterricht (gegen den erklärten Willen der Studenten!) weiter reduziert und nicht einmal mehr Pflichtfamulaturen in rechtsmedizinischen Instituten möglich sind.
Prof. Dr. Hansjürgen Bratzke, Institut für Forensische Medizin, Kennedyallee 104, 60596 Frankfurt
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema