VARIA: Preise

Ausschreibungen

Dtsch Arztebl 2001; 98(42): A-2745 / B-2339 / C-2195

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Robert-Wartenberg-Lecture – ausgeschrieben durch die leitenden Krankenhausneurologen Deutschlands, Dotation: 5 000 DM, für eine Vorlesung, die an den klinischen Neurologen Robert Wartenberg erinnern soll. Der Preis ist mit der Vorlesung anlässlich der 5. Jahrestagung der leitenden Krankenhausneurologen in Kassel im Frühjahr 2002 verbunden. Bewerben können sich deutschsprachige wissenschaftlich tätige, klinische Neurologen, deren Arbeit hauptsächlich Bezug zur klinischen Neurologie hat und hier konkret angewandt werden kann. Einsendungen bis spätestens 15. Dezember an Prof. Dr. med. Hans W. Kölmel, Klinik für Neurologie, Helios Klinikum Erfurt GmbH, Nordhäuser Straße 74, 99089 Erfurt.

Unicorn-Award – für Physikalische Medizin 2002, ausgeschrieben durch die Deutsche Gesellschaft für Physikalische Medizin und Rehabilitation e.V., Dotation: 5 000 A, zur Auszeichnung von wissenschaftlichen Arbeiten, die sich mit der Erforschung von Grundlagen, Wirkungen und Therapieanwendungen in der physikalischen Medizin befassen. Bewerbungen (bis zum 30. Dezember) in fünffacher Ausfertigung an Prof. Dr. med. Ulrich Smolenski, Kommissarischer Direktor des Instituts für Physiotherapie, Klinikum der Universität Jena, Kollegiengasse 9, 07743 Jena.

Kind-Philipp-Preis – für pädiatrisch-onkologische Forschung, ausgeschrieben durch die Kind-Philipp-Stiftung für Leukämieforschung im Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft e.V., Dotation: 10 000 DM, zur Würdigung einer Arbeit auf dem Gebiet der pädiatrisch-onkologischen Forschung im deutschsprachigen Raum. Bewerbungen (bis zum 31. Dezember) an die Gesellschaft für Pädiatrische Onkologie und Hämatologie e.V., Prof. Dr. med. Heribert Jürgens, Klinik und Poliklinik für Kinderheilkunde, Pädiatrische Hämatologie/Onkologie, Universität Münster, 48129 Münster.

Forschungspreis „Fortschritte in der Sepsisdiagnostik“ – ausgeschrieben durch die Akademie zur Förderung der Biomedizinischen Wissenschaften, Dotation: 20 000 DM, zur Förderung junger Wissenschaftler (nicht älter als 35 Jahre). Bewerbungen (bis zum 31. Dezember) an Dr. Werner Kühnel, Präsident der DPC Akademie, Hohe Straße 6, 61231 Bad Nauheim, Internet: www.dpc-akademie.de

Perthes-Preis – ausgeschrieben durch die Deutsche Vereinigung für Schulter- und Ellenbogenchirurgie e.V. (Sektion der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie e.V.), Dotation: 1 000 A, zur Auszeichnung einer innovativen wissenschaftlichen Arbeit auf dem Gebiet der Schulter- und Ellenbogenchirurgie. Teilnahmeberechtigt sind Orthopäden und Chirurgen. Bewerbungen (bis zum 31. Dezember) an den Präsidenten der Deutschen Vereinigung für Schulter- und Ellenbogenchirurgie e.V., Prof. Dr. med. Nikolaus Wülker, Orthopädische Klinik der Medizinischen Hochschule Hannover, 30601 Hannover.

Forschungspreis Onkologie 2002 – ausgeschrieben durch die H. W. & J.-Hector-Stiftung, Mannheim, Dotation: 40 000 DM, zur Würdigung von wissenschaftlichen Arbeiten zur Beeinflussung der tumorbedingten Inappetenz. Bewerbungen (bis zum 31. Dezember) an Dr. med. R. Kleinschmidt, Markus-Krankenhaus, I. Medizinische Klinik, Wilhelm-Epstein-Straße 2, 60431 Frankfurt/Main, Telefon: 0 69/95 33 22 06.

Publizistikpreis – ausgeschrieben durch die Stiftung Gesundheit, Kiel, Dotation: insgesamt 5 000 DM, zur Auszeichnung von Veröffentlichungen, die „gesundheitliches Wissen in hervorragender Weise für Publikum und Patienten anschaulich vermitteln und Zusammenhänge transparent darstellen“. Es werden Beiträge aus Zeitungen, Zeitschriften, Radio, Fernsehen ebenso angenommen wie Multimedia-Angebote, Bücher oder das Gesamtwerk von Publizisten. Bewerbungen (bis zum 15. Januar 2002) an die Stiftung Gesundheit, Hindenburgufer 87, 24105 Kiel. Die Ausschreibungsunterlagen können ab sofort angefordert werden unter E-Mail: sg@ArztMail.de EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema