ArchivDeutsches Ärzteblatt43/2001Hartmannbund: Hans-Jürgen Thomas bestätigt

AKTUELL

Hartmannbund: Hans-Jürgen Thomas bestätigt

Dtsch Arztebl 2001; 98(43): A-2764 / B-2372 / C-2204

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Kampfabstimmung bei der diesjährigen Haupt­ver­samm­lung des Verbandes in Baden-Baden
Dr. med. Hans-Jürgen Thomas (62), Allgemeinarzt aus Erwitte/Westfalen, ist während der diesjährigen Haupt­ver­samm­lung des Hartmannbundes (Verband der Ärzte Deutschlands e.V.) am 21. Oktober in Baden-Baden mit 42 Stimmen für weitere vier Jahre in seinem Amt bestätigt worden. Thomas hat dieses Amt bereits seit zwölf Jahren inne.
Sein Herausforderer und bisheriger stellvertretender Vorsitzender des Hartmannbundes, Dr. med. Kuno Winn (56), Mitglied des Landtages und Allgemeinarzt in Hannover, erhielt 39 Stimmen. Winn wurde erst im Sommer dieses Jahres in seinem Amt als Vorsitzender des Landesverbandes Niedersachsen im Hartmannbund bestätigt. Winn, der bei der kommenden Bundestagswahl für die CDU kandidieren will, gab nach seiner Niederlage bekannt, sich aus der Verbandsarbeit zurückzuziehen. Zu stellvertretenden Vorsitzenden wurden Angelika Haus (53), Neurologin und Fachärztin für Psychiatrie in Köln, und Bernd G. Thomas (53), Facharzt für Augenheilkunde, Heiligenhafen, gewählt.
Bei der Wahl zum 1. Vorsitzenden waren drei Wahldurchgänge erforderlich. Neben Thomas und Winn hatte sich in Baden-Baden der Allgemeinarzt Dr. med. Bernd Alles (52), Großenlüder/Hessen, um den 1. Vorsitz beworben. Er erreichte 17 Stimmen.
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Anzeige