ArchivDeutsches Ärzteblatt40/1996Bundesärztekammer: Erste-Hilfe-Kurse regelmäßig auffrischen

POLITIK: Nachrichten - Aus Bund und Ländern

Bundesärztekammer: Erste-Hilfe-Kurse regelmäßig auffrischen

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS KÖLN. Die Bundesärztekammer rät allen Bürgern, wiederholt an Erste-Hilfe-Kursen teilzunehmen. Untersuchungen hätten ergeben, daß bereits ein bis zwei Jahre nach einem Erste-Hilfe-Training viele Helfer nicht mehr in der Lage seien, im Notfall kompetent zu handeln. Entsprechende Kurse sollten schon in Kindergärten und Schulen angeboten werden. In Universitäten und am Arbeitsplatz könnten die Kenntnisse dann aufgefrischt und vertieft werden.
Bundesärztekammerpräsident Dr. med. Karsten Vilmar mahnte anläßlich des Erste- Hilfe-Tages am 21. September: "Jeder Bürger sollte sich seiner Verantwortung bewußt sein und einfache Maßnahmen der Ersten Hilfe beherrschen." Man könne nicht allein auf den Rettungsdienst hoffen. Gerade Sofortmaßnahmen in den ersten Minuten könnten lebensrettend sein. EB

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote