ArchivDeutsches Ärzteblatt43/2001Mobilität für den Sauerstoffpatienten

VARIA: Technik

Mobilität für den Sauerstoffpatienten

Dtsch Arztebl 2001; 98(43): A-2823 / B-2419

Marx, Catrin

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Einfache Handhabung erleichtert dem Sauerstoffpatienten seinen Alltag.
Einfache Handhabung erleichtert dem Sauerstoffpatienten seinen Alltag.
Das Sauerstoff-Versorgungssystem TotalO2 füllt auch während der Inhalation zu Hause die Sauerstoff-Flasche für unterwegs. Die Flaschen-Füllstation ist doppelt gesichert und kann einfach bedient werden. Zusammen mit dem Sauerstoff-Sparsystem Oxytron, das zur Ausstattung gehört, ist es den Patienten möglich, mobil zu sein. Das Nachfüllen des Flüssigsauerstofftanks entfällt ebenso wie das Austauschen der Sauerstoff-Flaschen. Das System verfügt über einen Sprudler-Anfeuchter. Bei Sauerstoff-Konzentrationsabfall, Gerätestörung und Netzausfall gibt das Gerät einen optischen und akustischen Alarmhinweis.
Hersteller: Gottlieb Weinmann, Geräte für Medizin und Arbeitsschutz GmbH + Co, 22502 Hamburg. et
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema