VARIA: Preise

Ausschreibungen

Dtsch Arztebl 2001; 98(43): A-2830 / B-2408 / C-2254

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Forschungsstipendium für Atemwegserkrankungen – ausgeschrieben von der Firma GlaxoSmithKline zusammen mit der Deutschen Atemwegsliga e.V., Dotation: 25 000 DM, zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses, der auf dem Gebiet der Pneumologie arbeitet. Förderungswürdig sind junge approbierte Ärztinnen und Ärzte oder andere junge Wissenschaftler mit vergleichbarer Qualifikation (nicht älter als 35 Jahre). Bewerbungen (bis 15. Dezember) bei Dr. med. Uta Butt unter Telefon: 0 27 32/76 94 70; Fax: 0 27 32/76 94 71; E-Mail: Atemwegsliga.U.Butt.@t-on line.de

Dr. Ernst Wiethoff-Preis – für innovative klinische Forschung – ausgeschrieben von der Firma Abbott GmbH, Wiesbaden-Delkenheim, Dotation: 50 000 DM, zur Würdigung einer Originalarbeit im Bereich der innovativen, klinisch relevanten Forschung aus folgenden Disziplinen: Innere Medizin, Anästhesie und Intensivmedizin, Chirurgie, Mikrobiologie und Infektiologie, Neurologie und Psychiatrie, Onkologie, Urologie und Pädiatrie. Für die Verleihung des Preises können sich Kandidatinnen beziehungsweise Kandidaten (Altersgrenze: 38 Jahre) bewerben, deren Originalarbeit von einer Fachzeitschrift in 2001 publiziert oder durch eine solche bis zum 31. Dezember 2001 akzeptiert worden ist. Bewerbungen bis spätestens 15. Januar 2002 an Dr. med. Peter K. Kirchner, Medizinischer Direktor, Abbott GmbH, Max-Planck-Ring 2, 65205 Wiesbaden.

E. W. Baader-Preis – ausgeschrieben durch die E. W. Baader-Stiftung zur Förderung der Arbeitsmedizin, betreut durch den Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft e.V., Essen, Dotation: 20 000 DM, zur Auszeichnung von noch nicht publizierten Manuskripten, Veröffentlichungen in wissenschaftlichen Zeitschriften sowie Dissertationen oder Habilitationsschriften, die in den Jahren 2000 oder 2001 fertig gestellt wurden. Die Arbeiten sollen auf eigenen arbeitsmedizinischen Erkenntnissen beruhen. Bewerbungen (Bewerber nicht älter als 38 Jahre) an die E. W. Baader-Stiftung, Schillerstraße 29, 91054 Erlangen. Bewerbungsschluss ist der 31. Januar 2002. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema