ArchivDeutsches Ärzteblatt40/1996International Normalized Ratio

POLITIK: Medizinreport

International Normalized Ratio

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Die International Normalized Ratio (INR) errechnet sich aus dem Quotienten der Thromboplastinzeit des Patientenplasmas und der Thromboplastinzeit des Normalplasmas. Der sich daraus ergebende Wert wird mit dem ISI (International Sensitivity Index) multipliziert. Der ISI ergibt sich aus der unterschiedlichen Sensitivität des Thromboplastinreagens. Dieses wird bezogen auf ein menschliches Hirnthromboplastin, das die WHO 1977 als internationales Referenz-Thromboplastin definierte. Der ISI-Wert wird von den einzelnen Firmen für jede Charge mitgeliefert.

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote