ArchivDÄ-TitelSupplement: Geldanlage-MagazinGeldanlage 2/2001Ethische Geldanlage: Zinsen für den guten Zweck

Supplement: Geldanlage

Ethische Geldanlage: Zinsen für den guten Zweck

Dtsch Arztebl 2001; 98(44): [15]

Flintrop, Jens

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Bei der kleinsten Direktbank Deutschlands kann der Anleger auf einen Teil seines Zinsertrags verzichten, um ein soziales oder ökologisches Projekt zu unterstützen.

Der Wunsch nach ethischen beziehungsweise „grünen“ Aspekten bei der Geldanlage ist weit verbreitet. Immer mehr Anleger wollen ausschließen, dass ihr Geld in Unternehmen fließt, die Rüstungsgüter herstellen, mit politisch geächteten Regimen zusammenarbeiten oder die Umwelt verschmutzen. Neben der Beachtung ökologischer und moralischer Überzeugungen soll auch die Rendite nicht zu kurz kommen. Die kleinste Direktbank Deutschlands hat diesen Trend erkannt: Als Spezialist für Tagesgeldanlagen bietet die ostthüringer Volksbank Eisenberg eG neben drei klassischen Tagesgeldkonten – eins für Telefonbanking, eins für Onlinebanking und eins für Firmenkunden – auch drei „Ethik-Konten für den guten Zweck“ an:
Die „Babyklappe“ in Hamburg: Hier können Mütter anonym ihre ungewollten Babys abgeben. Foto: epd
Die „Babyklappe“ in Hamburg: Hier können Mütter anonym ihre ungewollten Babys abgeben. Foto: epd
Das ZinskontoFrauen unterstützt die „Babyklappe“ in Hamburg. Jährlich werden in Deutschland etwa 40 Babys ausgesetzt. Die Hälfte davon stirbt. Der Jugendhilfeverein SterniPark hat zwei Babyklappen eingerichtet, bei denen Mütter anonym ihre ungewollten Babys abgeben können. Sobald sich die Klappe schließt, lösen Sensoren Alarm beim Wachdienst aus. Die Babys werden medizinisch betreut und gepflegt.
Das ZinskontoEthik fördert ein Waisenhaus in Bulgarien. Um die dramatische Situation in bulgarischen Kinderheimen zu verbessern, gründeten deutsche Journalisten und Pädagogen 1998 einen „Verein zur Förderung Bulgarischer Kinderheime“. In einem Pilotprojekt wird das marode Waisenhaus „Königin Maria Luisa“ in Plovdiv rekonstruiert. Die Bauausführung erfolgt hauptsächlich durch bulgarische Firmen, deren Fachkräfte zum Teil in Deutschland ausgebildet wurden. Jugendliche Heimbewohner erhalten bei den Firmen Ausbildungsverträge. Mittelfristig sollen eine Kfz-Werkstatt, ein Friseur-Salon und eine Lehrbäckerei entstehen, die dem Heim zur Erwirtschaftung von Mitteln und den Kindern als Ausbildungsstätte dienen soll.
Das ZinskontoUmwelt fördert die Errichtung eines „Artenschutz-Turmes“ für bedrohte Vogelarten in Thüringen. Die sinnvolle Zweckentfremdung ausgedienter Trafotürme soll Vögeln, Kriechtieren, Fledermäusen und Insekten eine neue Heimat geben. Federführend ist der Naturschutzverein Eisenberg und Umgebung.
Bei den Ethik-Konten der Volksbank Eisenberg verzichtet der Anleger auf 0,25 Prozent seines Zinsertrages. Dieses Geld fließt in das von ihm favorisierte Projekt. Derzeit verbleibt dem Anleger statt drei Prozent Zinsen für täglich fälliges Geld eine Rendite in Höhe von 2,75 Prozent. Die Ethik-Konten für den guten Zweck sind nach Auskunft von Sylke Schröder, die als Direktionsassistentin das Projekt „Direktbank“ betreut, einmalig in Deutschland.
Informationen: Volksbank Eisenberg Direkt, Telefon: 01 80/5 35 35 66, Internet: www.volksbankeisenberg.de/direkt. Jens Flintrop
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.