ArchivDÄ-TitelSupplement: PRAXiSPraxis Computer 6/2001Leserforum - Systematisch zum Praxiserfolg

Supplement: Praxis Computer

Leserforum - Systematisch zum Praxiserfolg

Dtsch Arztebl 2001; 98(45): [34]

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
PraxisComputer 5/01, Seite 6 ff.
Als ich den Artikel las, habe ich erst einmal auf den Kalender geschaut, ob ich vielleicht den 1. April verpasst habe. 150 000 DM Kosten für eine Zertifizierung! In welcher Welt lebt denn Herr Dr. Hannen? Diese Summe dürfte für die meisten Allgemeinpraxen den sicheren finanziellen Todesstoß bedeuten, und das für eine mickrige Urkunde im Wartezimmer?
Wir sind in den letzten Jahren vom Gesetzgeber mit zahlreichen, immer finanziell belastenden und überwiegend unsinnigen Bestimmungen und Verordnungen überzogen worden, zum Beispiel Medizingeräteverordnung, Eichordnung, arbeitsmedizinische Vorsorge und andere. Wenn man die Praxen abschießen will, indem man sie finanziell zugrunde richtet, dann sollte man doch einfacher und noch kostengünstiger dem Inhaber eine Zyankali-Kapsel zukommen lassen. Dr. med. Henning Fischer,
Scharnhorststraße 25, 32052 Herford


Den Artikel habe ich – zunächst – mit großem Interesse gelesen, da ich Qualitätssicherung für wichtig und nötig halte. Während des Lesens wuchs dann zunehmend eine gewisse Fassungslosigkeit. Der Verfasser möge mir doch bitte einmal verraten, wo ich noch 15 Wochenstunden herzaubern soll, ohne meine Sprechstundenzeit zu reduzieren – was ja wohl kaum im Interesse der Patienten sein kann?
Und wo, bitte, bekomme ich 150 000 DM zusätzliche Personalkosten her? Von der KBV? Aus Berlin? Das ist der Kassenumsatz (nicht Gewinn!) von gut zwei Quartalen einer kleinen bis mittleren Praxis.
Der Blick auf die Adresse des Verfassers lässt mich vermuten, dass hier in eigener Sache, sprich werbend für das eigene Institut, geschrieben wurde.
Dr. med. Ann Baumgartner,
Sundgauallee 92 a, 79110 Freiburg
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema