Supplement: Praxis Computer

Pilotprojekt SaxTeleMed

Dtsch Arztebl 2001; 98(45): [43]

WZ

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
 Gemeinsam mit der Lan­des­ärz­te­kam­mer Sachsen hat die Medizon AG, Berlin, die ersten Signaturkarten mit HPC-(Health Profes-
sional Card-)Funktion ausgegeben. Das Unternehmen betreibt als akkreditierter Zertifizierungsdienst ein Trustcenter mit dem Schwerpunkt auf dem Gesundheitsbereich. Signaturgesetzkonforme elektronische Arztausweise in Form einer Chipkarte ermöglichen es, digitale Informationen rechtssicher elektronisch zu signieren. Signierte und bei Bedarf verschlüsselte Daten können in geschlossenen Systemen und über offene Internet-Verbindungen ausgetauscht werden. Die qualifizierte elektronische Signatur ist der Unterschrift gleichgestellt und als Beweismittel vor Gericht zulässig. Sie gewährleistet die Unveränderbarkeit (Integrität) der Daten und die Identität des Absenders (Authentizität).
Das Trustcenter generiert dabei nicht nur die Karten und gibt diese aus, sondern es muss zusätzlich gewährleisten, dass sämtliche von ihm ausgestellten Zertifikate in einem öffentlichen Verzeichnis jederzeit zugänglich und nachprüfbar sind.
Im Rahmen des Pilotprojektes in Sachsen soll die Signaturkarte zusätzlich zur Identifikation des Arztes unter anderem bei der Zugangskontrolle zu Systemen, für die Befundfreigabe in der Radiologie und für die Kommunikation von und zu Projektpartnern (Krankenhäuser, niedergelassene Ärzte) eingesetzt werden. Um eine Signaturkarte zu erhalten, muss der Arzt persönlich bei der Zertifizierungsstelle seinen Personalausweis vorlegen und einen Antrag stellen.
Der Weg der Identifizierung und Antragstellung ist dabei vom Gesetzgeber und von der Regulierungsbehörde vorgeschrieben. Nach der Antragstellung des Arztes prüft die Lan­des­ärz­te­kam­mer, ob dieser über eine gültige Approbation verfügt, und gibt bei positivem Bescheid die Herstellung der Signaturkarte frei. WZ
Informationen: Medizon AG, Drewitzer Straße 10, 13467 Berlin, Telefon: 0 30/40 55 05 94, Internet: www.medizon.de
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema