ArchivDeutsches Ärzteblatt45/2001S. J. Thannhauser-Preis

VARIA: Preise

S. J. Thannhauser-Preis

Dtsch Arztebl 2001; 98(45): A-2987 / B-2547 / C-2359

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS S. J. Thannhauser-Preis – verliehen durch die Deutsche Gesellschaft für Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten e.V., an Prof. Dr. med. Markus F. Neurath, I. Medizinische Universitätsklinik Mainz, für seine Arbeit „The transcription factor T-bet is a key regulator of mucosal T cell activation and cytokine production in experimental colitis and Crohn’s disease“. Der Preis ist mit 20 000 DM dotiert und wurde von der Dr. Falk Foundation Freiburg/Breisgau gestiftet. EB
Verleihung des S. J. Thannhauser-Preises 2001 an Professor Dr. med. Markus F. Neurath (2. v. li.), Mainz, durch Prof. Dr. Dr. h. c. W. Domschke (li.), Münster. Rechts die Preis-Stifter, Dr. Dr. H. und U. Falk, Freiburg Foto: privat/André GmbH
Verleihung des S. J. Thannhauser-Preises 2001 an Professor Dr. med. Markus F. Neurath (2. v. li.), Mainz, durch Prof. Dr. Dr. h. c. W. Domschke (li.), Münster. Rechts die Preis-Stifter, Dr. Dr. H. und U. Falk, Freiburg Foto: privat/André GmbH
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema