ArchivDeutsches Ärzteblatt46/2001Assay-Screening-Systeme: Automatisierte Inkubation

VARIA: Technik

Assay-Screening-Systeme: Automatisierte Inkubation

Dtsch Arztebl 2001; 98(46): A-3065 / B-2605 / C-2413

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Die Cytomat-2-Serie bietet eine hohe Gleichmäßigkeit der Inkubationsbedingungen in einem Temperaturbereich von +33 °C bis +70 °C und eine Luftfeuchtigkeit bis 95 Prozent. Die Konstruktion des Wasserreservoirs und der Stacker mit Lüftungsschlitzen minimieren die Verdunstung aus den Wells der Mikrotestplatten und tragen zur Reduzierung von Assay-Varianz bei.
Das Gerät hat eine Kapazität von 42 Standard-, 96- oder 384-well-Mikrotestplatten. Einfach zu integrieren, passt es in jedes automatisierte Assay-System. Das automatisierte Plate-Shuttle-System und die Hubtür sind für sämtliche Mikrotestplattentypen, einschließlich Deep-well-Platten, geeignet. Eine Installationssoftware ermöglicht eine erneute Konfiguration vor Ort.
Die Optionen für das Gerät umfassen eine CO2-Regelung (0 bis 20 Prozent) und eine in den x/y/z-Achsen justierbare Transferstation.
Hersteller: Kendro Laboratory Products GmbH, Postfach 15 63, 63405 Hanau
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema