ArchivDeutsches Ärzteblatt47/2001terre des hommes: Kindersextourismus

MEDIEN

terre des hommes: Kindersextourismus

Dtsch Arztebl 2001; 98(47): A-3082 / B-2601 / C-2309

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Internetplattform gegen sexuelle Ausbeutung von Kindern in Reiseländern
Die Zahl der Touristen, die in ihrem Urlaub Kinder sexuell missbrauchen, steigt stetig. Nach Schätzungen gehören nahezu 10 000 Deutsche zu den Tätern. Das Kinderhilfswerk terre des hommes hat unter der Adresse www.child hood.com eine Internetplattform gegen Kindersextourismus aufgebaut. Reisende finden dort Informationen zur Problematik der sexuellen Ausbeutung von Kindern in Reiseländern und erfahren, was sie zum Schutz von Kindern tun können, wenn sie in ihrem Urlaub Hinweisen auf Kindesmissbrauch begegnen. Die Europäische Kommission unterstützt die Kampagne finanziell. Das Informationsangebot steht zunächst nur in englischer Sprache zur Verfügung.
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema