ArchivDeutsches Ärzteblatt47/2001Infektionserkrankungen des Zentralnervensystems

BÜCHER

Infektionserkrankungen des Zentralnervensystems

Dtsch Arztebl 2001; 98(47): A-3118 / B-2646 / C-2452

Prange, Hilmar; Bitsch, Andreas

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Neurologie
Übersichtlich
Hilmar Prange, Andreas Bitsch (Hrsg.): Infektionserkrankungen des Zentralnervensystems. Pathogenese, Diagnose und Therapie. 2., völlig neu bearbeitete Auflage, Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft, Stuttgart, 2001, XIII, 571 Seiten, 81 Abbildungen, 74 Tabellen, gebunden, 78 C Subskriptionspreis, gültig bis 31. Dezember 2001, danach 98 C
Noch immer haben erregerbedingte Erkrankungen des Zentralnervensystems (ZNS) eine hohe Letalität. Auch die Verwendung antimikrobieller Substanzen führt oftmals nicht zum erwünschten Erfolg. Zunehmend ist klar, dass immunpathologische Vorgänge im Mittelpunkt der Überlegungen zu stehen haben und dass Infektionen im ZNS spezielle Merkmale aufweisen. Das Buch will dem Kliniker eine fundierte Vorstellung pathogenetischer Abläufe vermitteln. Der klinische Bezug kommt nicht zu kurz. Epidemiologie, Symptomatik, diagnostische Maßnahmen, Differenzialdiagnose, rechtliche Gesichtspunkte zur Meldepflicht, Therapie und Prognose werden systematisch dargestellt. Zu Beginn jedes Kapitels werden die wichtigsten Fakten kurz und prägnant aufgelistet. Zur Abrundung tragen Farbtafeln und Grafiken bei.
Das umfassende, aber dennoch übersichtliche Werk macht deutlich, dass es nicht nur im Bereich der Prion-Erkrankungen für den Praktiker wichtig ist, neue Erkenntnisse in der Pathogenese zu verstehen.
Birgit Hibbeler
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema