VARIA: Personalien

Gewählt

Dtsch Arztebl 2001; 98(47): A-3150 / B-2670 / C-2478

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Frank Ulrich Montgomery. Foto: Johannes Aevermann
Frank Ulrich Montgomery. Foto: Johannes Aevermann
Dr. med. Frank Ulrich Montgomery (49), Radiologe, Oberarzt an der Radiologischen Klinik des Universitätskrankenhauses Hamburg-Eppendorf, ist anlässlich der 100. Haupt­ver­samm­lung des Marburger Bundes (Verband der angestellten und beamteten Ärztinnen und Ärzte Deutschlands e.V.–MB) am 3. November in Berlin in seinem Amt als Bundesvorsitzender des MB mit 108 von 109 gültigen Stimmen wiedergewählt worden. Montgomery ist seit 1989 Vorsitzender des Marburger Bundes/Bundesverband und Vorsitzender der Tarifkommission dieses Klinikärzteverbandes. Seit 1983 ist er zugleich Vorsitzender des Landesverbandes Hamburg des MB. Seit Dezember 1994 ist Montgomery Präsident der Ärztekammer Hamburg und Mitglied des Vorstandes der Bundes­ärzte­kammer. Stellvertretender Vorsitzender des MB-Bundesverbandes ist wie bisher
Rudolf Henke. Foto: Till Erdmenger/ÄkNo.
Rudolf Henke. Foto: Till Erdmenger/ÄkNo.
Rudolf Henke (47), MdL, Internist aus Aachen, Oberarzt am St.-Antonius-Hospital in Eschweiler, seit 1989 2.Vorsitzender des Marburger Bundes (Bundesverband) und seit 1991 zugleich 1. Vorsitzender des MB-Landesverbandes Nordrhein-Westfalen/Rheinland-Pfalz. Henke ist seit 1995 als Vertreter der angestellten Ärztinnen und Ärzte Mitglied des Vorstandes der Bundes­ärzte­kammer. Nicht mehr für den MB-Bundesvorstand kandidiert hatte Dr. med. Heidrun Gitter (41), Fachärztin für Chirurgie, Oberärztin in der Kinderchirurgie in Bremen. Gitter bleibt wie bisher Vorsitzende des Landesverbandes Bremen des Marburger Bundes.

Karl Jung. Foto: Archiv
Karl Jung. Foto: Archiv
Anzeige
Karl Jung (71), ehemaliger beamteter Staatssekretär im Bundesministerium für Arbeit und Sozialordnung, Bonn, ist zum Vorsitzenden des neu konstituierten Koordinierungsausschusses gemäß
§ 137 e SGB V gewählt worden. Jung ist zugleich Vorsitzender des Bundes­aus­schusses der Ärzte und Krankenkassen. Stellvertretender Vorsitzender des Koordinierungsausschusses wurde der ehemalige beamtete Staatssekretär im Brandenburgischen Sozial- und Ge­sund­heits­mi­nis­terium, Herwig Schirmer (62), Potsdam.
Dipl.-Chemikerin Dr. rer. nat. Dorothea Brunner, bisher als Referentin beim Projektträger Gesundheitsforschung des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt in St. Augustin tätig, ist zur neuen Hauptgeschäftsführerin der Arbeitsgemeinschaft Koor-dinierungsausschuss mit Sitz in Siegburg gewählt worden. Träger der Arbeitsgemeinschaft Koordinierungsausschuss sind die Spitzenverbände der Krankenkassen, die Kassenärztliche Bundesvereinigung, die Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung, die Deutsche Krankenhausgesellschaft e.V. und die Bundes­ärzte­kammer. EB

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema