VARIA: Personalien

Gestorben

Dtsch Arztebl 2001; 98(47): A-3150 / B-2670 / C-2478

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Prof. Dr. med. Friedrich Karl Friederiszick, Marineoberstabsarzt a. D., ehemaliger Direktor der Kinderklinik der Städtischen Kliniken Dortmund, starb am 24. August im Alter von 97 Jahren in Dortmund.
Friederiszick war seit 1951 als Oberarzt und Vertreter des Klinikdirektors an der Kinderklinik Mainz tätig. 1953 habilitierte er sich an der Universität Mainz über Clearance-Untersuchungen im Kindesalter; 1959 wurde er zum außerplanmäßigen Professor ernannt. 1996 wurde er zum Direktor der Kinderklinik der Städtischen Kliniken Dortmund berufen, ein Amt, das er 14 Jahre lang mit großen klinischen und organisatorischen Fähigkeiten ausgeübt hat. Sein besonderes Interesse galt der Neonatologie. Große Verdienste erwarb er sich in Dortmund im Zusammenhang mit dem von ihm initiierten Abholdienst für kranke Neugeborene und sein Engagement für Nachuntersuchungen von Risikokindern. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema