ArchivDeutsches Ärzteblatt47/2001Hamburg-Mannheimer: Kundenfreundliche Neuerungen

Versicherungen

Hamburg-Mannheimer: Kundenfreundliche Neuerungen

Dtsch Arztebl 2001; 98(47): [86]

rco

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Endlich sind jetzt auch viele alltägliche Schadenfälle versicherbar, für die es bislang keine Komplettversicherung gab“, kommentiert Jürgen Engel, Vorstandsmitglied der Hamburg-Mannheimer Sachversicherungs AG, das neue „Wertpaket Haushalt“ seines Unternehmens. Zum Beispiel das Brandloch einer heruntergefallenen Zigarette im Teppich: Zu einem Fall für die Versicherung wurde ein solches Missgeschick bisher nur, wenn es einem Besucher passiert war, der den Schaden seiner Haftpflichtversicherung meldete. War die Zigarette einem Haushaltsmitglied heruntergefallen, so kam keine Versicherung für den Schaden auf. Anders ist das jetzt beim neuen „Wertpaket Haushalt“. Hier sind selbst verursachte Sengschäden im eigenen Haushalt mitversichert. Die Hamburg-Mannheimer hat die Hausratversicherung um weitere Leistungen erweitert, sodass jetzt alle Gegenstände, die zur Einrichtung dienen, umfassend finanziell abgesichert sind – nicht nur innerhalb, sondern auch außerhalb des Hauses.
Versichert ist auch die blind gewordene Fensterscheibe bei Wohneigentum, der Diebstahl von Gartengeräten und -möbeln aus dem Garten und der Diebstahl von Hausrat aus dem verschlossenen Auto. Auch der eigene Fernseher, der aus dem Zimmer im Sanatorium gestohlen wurde, ist durch die Hausratversicherung abgedeckt. Wichtige Neuerung für Radfahrer: Die „Nachtzeitklausel“, nach der Fahrräder zwischen 22 Uhr und sechs Uhr nur versichert sind, wenn sie aus einem verschlossenen Raum gestohlen wurden, entfällt. Die Hamburg-Mannheimer versichert Fahrräder rund um die Uhr, auch außerhalb des Hauses – sie müssen nur mit einem stabilen Schloss gesichert sein.
Eine 100-Quadratmeter- Wohnung kostet bei einer Versicherungssumme von 60 000 A im Jahr 165 A. rco
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema