ArchivDeutsches Ärzteblatt48/2001Fortbildungsveranstaltung der Ärztekammer Berlin: Was müssen Ärzte über biologische und chemische Kampfstoffe wissen?

BEKANNTGABEN DER HERAUSGEBER: Kassenärztliche Bundesvereinigung

Fortbildungsveranstaltung der Ärztekammer Berlin: Was müssen Ärzte über biologische und chemische Kampfstoffe wissen?

Dtsch Arztebl 2001; 98(48): A-3235 / B-2735 / C-2543

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Mittwoch, 12. Dezember 2001, 20 Uhr
- Medizinische Aspekte der Wirkungen chemischer Kampfstoffe – Möglichkeiten des Schutzes. (Prof. Szinicz, Oberstarzt, Sanitätsakademie der Bundeswehr, Institut für Pharmakologie und Toxikologie)

- Welche Therapiemöglichkeiten gibt es nach Kontakt mit chemischen Kampfstoffen? (Prof. Th. Zilker, Direktor Giftnotruf München; Toxikologische Abteilung der II. Med. Klinik rechts der Isar der TU München)

Moderation: Dr. S. Peters, Katastrophenbeauftragter der Senatsverwaltung für Arbeit, Soziales und Frauen

Veranstaltungsort: DRK Kliniken Westend, Spandauer Damm 130, 14050 Berlin, Großer Hörsaal

Veranstalter: Ernst-von-Bergmann-Akademie für ärztliche Fortbildung, Berlin

Interessenten wenden sich bitte an: Telefon 0 30/4 08 06-1 53.
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema