VARIA: Preise

Ausschreibungen

Dtsch Arztebl 2001; 98(48): A-3230 / B-2730 / C-2538

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Krupp-Alzheimer-Forschungspreis – ausgeschrieben durch die Hirnliga e.V., Dotation: 10 000 DM, zur Auszeichnung junger Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus dem deutschsprachigen Raum, die durch eine Veröffentlichung in den letzten drei Jahren einen besonders wichtigen Beitrag auf dem Gebiet der Alzheimer-Forschung geleistet haben. Bewerben können sich Doktoranden und andere Wissenschaftler, die in renommierten wissenschaftlichen Zeitschriften publiziert haben. Bewerbungen (bis spätestens 31. Dezember) an das Kuratorium der Hirnliga e.V., Postfach 11 32, 51581 Nümbrecht.

Helmut-Stickl-Preis 2002 – ausgeschrieben von der Deutschen Akademie für Kinderheilkunde und Jugendmedizin e.V., Köln, Dotation: 10 000 A, gestiftet durch die Aventis-Pasteur MSD, zur Auszeichnung von Arbeiten niedergelassener Ärzte, von Medizinjournalisten und anderen engagierten Personen, „die im Bereich des Impfwesens innerhalb der letzten fünf Jahre besondere Verdienste erworben und den Impfgedanken gefördert haben“. Bewerbungen (bis zum 12. März 2002) an die Deutsche Akademie für Kinderheilkunde und Jugendmedizin e.V., Monika Benigni, Mielenforster Straße 2, 51069 Köln; E-Mail: kontakt @kinderheilkunde.org

Forschungspreis Psychotherapie in der Medizin – ausgeschrieben durch das Kuratorium „Forschungspreis Psychotherapie in der Medizin“, Dotation 5 000 DM, zur Auszeichnung wissenschaftlicher Arbeiten, die neue Erkenntnisse für die Psychotherapie und Psychosomatik in der Medizin erbracht haben. Einsendungen von deutschsprachigen Arbeiten bis 31. März 2002 an den Vorsitzenden des Kuratoriums, Prof. Dr. med. Gerhardt Nissen, Anne-Frank-Straße 19, 97082 Würzburg.

Christina-Barz-Förderpreise – ausgeschrieben durch die Christina-Barz-Stiftung im Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft, Dotation: jeweils 15 000 A, zur Finanzierung eines einjährigen Forschungsaufenthaltes für graduierte Nachwuchswissenschaftlerinnen oder Nachwuchswissenschaftler, die auf dem Gebiet „Früherkennung und Verlauf bulimisch-anorektischer Verhaltensweisen“ arbeiten. Bewerbungen (bis spätestens 31. März 2002) an die Christina-Barz-Stiftung, Barkhovenallee 1, 45239 Essen, Telefon: 02 01/84 01-1 61, Fax: 02 01/ 84 01-2 55. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema