ArchivDeutsches Ärzteblatt48/2001Leserreise des Deutschen Ärzteblattes: Frühjahr am Bosporus

VARIA: Reise / Sport / Freizeit

Leserreise des Deutschen Ärzteblattes: Frühjahr am Bosporus

Dtsch Arztebl 2001; 98(48): A-3224 / B-2726 / C-2532

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Die antike Stadt Ephesus. Foto: Studiosus Gruppenreisen GmbH
Die antike Stadt Ephesus. Foto: Studiosus Gruppenreisen GmbH
Acht Tage Türkei


Von Istanbul bis Ephesus
A: 25. 3. bis 1. 4. 2002
B: 28. 3. bis 4. 4. 2002
C: 30. 4. bis 7. 5. 2002
D: 20. 5. bis 27. 5. 2002

Ägäisküste bis Anatolien
A: 27. 3. bis 3. 4. 2002
B: 8. 5. bis 15. 5. 2002


„Frühjahr in der Türkei“ – unter diesem Motto bietet der Deutsche Ärzte-Verlag GmbH, Köln, in Zusammenarbeit mit Studiosus Gruppenreisen GmbH, München, zwei Leserreisen in die Türkei an. Die erste Reise führt zu den antiken Stätten in Kleinasien. Über Bursa führt die Reise nach Troja, Pergamon, Pamukkale und Ephesus.
Eine Alternative ist die zweite Türkei-Rundreise entlang der Ägäisküste. Sie führt über Ephesus und Aphrodisias an die lykische Küste nach Antalya und von dort in die Hochebenen Anatoliens nach Konya und Pamukkale.
Reiseverlauf
(von Istanbul bis Ephesus)
1. Tag: Flug in die Türkei. Flug mit Lufthansa nach München bzw. Frankfurt; Weiterflug nach Istanbul. Transfer zum Hotel.
2. Tag: Istanbul, das frühere Konstantinopel – die einzige Stadt der Welt auf zwei Kontinenten. Tagesprogramm: Fahrt zur Spitze der Landzunge, wo Bosporus, Goldenes Horn und Marmara-meer ineinander übergehen. Führung durch die Porzellansammlung und durch die Schatzkammer mit Reliquien des Propheten Mohammed. Bummel zur Hagia Sophia, Dampferfahrt auf dem Bosporus bis zum Fischerort Sariyer.
3. Tag: Osmanisches Bursa. Fahrt über eine Bosporusbrücke in den asiatischen Teil der Türkei. Mit der Fähre über das Marmara-meer. Weiter mit dem Bus nach Bursa, der alten osmanischen Hauptstadt. Besichtigung der Kulturdenkmäler: Grüne Moschee, Grünes Mausoleum und Sultansgräber.
4. Tag: Schliemanns Troja. Vorbei am Manyas-See in die Skamander-Ebene. Übernachtung in Ayvalik/Bergama.
5. Tag: Burgberg von Pergamon. Besichtigung von Zeusaltar, Bibliothek, Athena- und Trajan-Tempel, Theater, Stadtmauer und Asklepeion. Nachmittags weiter nach Pamukkale/Denizli.
6. Tag: „Baumwollschloss“ Pamukkale. Besuch der Kalk-Sinterterrassen, der antiken Stätten und der Thermen. Besuch einer Teppichmanufaktur in Tavas und Fahrt nach Aphrodisias. Weiterfahrt nach Kusadasi.
7. Tag: Ephesus, Selçuk und Haus der Maria. Ausflug nach Ephesus. Besichtigung des Wohn- und Sterbehauses der Maria auf dem Ala Dag und Führung durch die Ausgrabungen von Selçuk. Rückkehr nach Kusadasi.
8. Tag: Rückflug nach Deutschland. Vormittags im Hotel in Kusadasi. Nachmittags Transfer zum Flughafen von Izmir. Rückflug mit Lufthansa nach München bzw. Frankfurt/Main und Weiterflug.
Reisepreis
Reisepreise in A/DM brutto pro Person (8 Reisetage): Reisetermin B: 835 A (1 633,12 DM); Reisetermin C/D: 799 A (1 521,71 DM); Einzelzimmerzuschlag 135 A (264,04 DM) bzw. 125 A (244,48 DM)

Mindestbeteiligung: 25 Personen
Leistungen
- Linienflug mit Lufthansa nach Istanbul und zurück von Izmir in der Touristenklasse
- 7 Übernachtungen in guten Drei- bis Viersternehotels der Mittelklasse bzw. der gehobenen Mittelklasse
- Unterbringung in Doppelzimmern
- Halbpension (7-mal Früh-
stücksbuffet und 7-mal Abendessen)
- Transfers, Ausflüge und Rundreise im Reisebus
- Ausflug nach Ephesus am siebten Tag
- Bosporus-Bootsfahrt
- Deutsch sprechende Reiseleitung
- Eintrittsgelder (Wert 45 A )
- Flughafensteuern und Landegebühren (Wert circa 43 A )
- Reiseunterlagen mit einem Kunst-Reiseführer pro Buchung
- Sicherungsschein über den Reisepreis
- Reiserücktrittskosten-Versicherung
- Fluggesellschafts-Sicherheits-/Versicherungsgebühr
Reiseverlauf
(Ägäisküste bis Anatolien)
1. Tag: Flug in die Türkei. Mit Lufthansa ab allen angegebenen Städten nach München und Weiterflug nach Izmir. Transfer zum Hotel in Kusadasi.
2. Tag: Ausflug nach Ephesus. Nachmittags Besichtigung des Wohn- und Sterbehauses der Maria auf dem Ala Dag und Führung durch die Ausgrabungen von Selçuk mit der Johannes-Basilika. Rückkehr nach Kusadasi.
3. Tag: Über Aphrodisias nach Antalya. Fahrt zur Bildhauerstadt Aphrodisias. Weiterreise an die lykische Küste nach Antalya.
4. Tag: Perge und Aspendos. Ausflug nach Perge. Die Ausgrabungsstätte lässt die Antike aufleben. In Aspendos Besuch des römischen Theaters. Rückkehr nach Antalya.
5. Tag: Nach Konya in Anatolien. Von der lykischen Küste Fahrt durch die Hochebene Anatoliens nach Konya, der Heimatstadt der „Tanzenden Derwische“. Besichtigungen der Stadt und des Mevlana-Klosters.
6. Tag: Das „Baumwollschloss“ von Pamukkale. Erkundung der alten Ruinenstätte
von Pamukkale, dem alten Hierapolis.
7. Tag: Zur Ägäisküste nach Kusadasi. Besuch einer Teppichmanufaktur in Tavas. Fahrt an die Ägäisküste nach Kusadasi.
8. Tag: Nachmittags Rückflug nach München und Weiterflug.
Reisepreis
Reisepreise in A/DM brutto pro Person (8 Reisetage): Reisetermin A: 835 A (1 633,12 DM); Reisetermin B: 799 A (1 562,71 DM). Einzelzimmerzuschlag: 135 A (264,04 DM) bzw. 125 A (244,48 DM).

Mindestbeteiligung: 25 Personen
Leistungen
- Linienflug mit Lufthansa nach Izmir und zurück in der Touristenklasse
- 7 Übernachtungen in guten Drei- oder Viersternehotels
- Unterbringung in Doppelzimmern
- Halbpension (7-mal Frühstücksbuffet und 7-mal Abendessen)
- Transfers, Ausflüge und Rundreise im Reisebus
- Deutsch sprechende Reiseleitung
- Eintrittsgelder
- Flughafensteuern und Landegebühren (Wert: 40 A)
Reiseunterlagen mit einem Kunst-Reiseführer
- Reiserücktrittskosten-Versicherung
- Fluggesellschafts-Sicher-heits-/Versicherungsgebühr

Veranstalter: Studiosus Gruppenreisen GmbH, München

Ausführliches Programm: Deutscher Ärzte-Verlag GmbH – Leserservice – Dieselstraße 2, 50859 Köln; Telefon: 0 22 34/
70 11-2 89; Fax: 0 22 34/70 11-4 60
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema