ArchivDeutsches Ärzteblatt50/2001Börsebius: Dankeschön

BRIEFE

Börsebius: Dankeschön

Dtsch Arztebl 2001; 98(50): A-3359 / B-2828 / C-2626

Dauenhauer, K. H.

Zum wöchentlichen Börsebius-Kommentar:
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Wegen zurückliegender aufkeimender Kritik im DÄ und von Ihnen vermissten Dankes von anderen Kollegen möchte ich Ihnen an dieser Stelle zwischem dem Stress des Praxisalltags ein Dankeschön für Ihre wöchentliche Kolumne zurufen. Sie gehört zu den Highlights der wöchentlichen Lektüre, und aus dem Posthaufen ziehe ich immer als Erstes das DÄ heraus. Hoffentlich bleiben Sie uns noch lange erhalten, Ihre meist stumme Fangemeinde wird es Ihnen danken.
Einige Tipps habe ich auch bei meinem – Gott sei Dank – zurzeit bescheidenen Aktiendepot berücksichtigt: Der Schwerpunkt liegt bei Renten, den Neuen Markt habe ich bis auf einen Ausrutscher bei Nordinternet gemieden wie die Pest, Siemens hatten Sie seinerzeit noch als Witwen- und Waisenpapier bezeichnet. Es hat einen kleinen Gewinn gebracht, der bei Nordinternet wieder verspielt wurde. Auch Hannover Rück habe ich gekauft und wegen der jetzt zurückliegenden Ereignisse Verluste verbucht, die von Ihnen anvisierten 100 Euro sind in weite Ferne gerückt. Aber was nicht ist, kann noch werden.
Dr. med. K. H. Dauenhauer, Vöhlinstraße 8, 89269 Vöhringen
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema