ArchivDeutsches Ärzteblatt50/2001Rückenschonende Fahrräder: Neue Technik sorgt für mehr Sicherheit und Fahrkomfort

VARIA: Auto und Verkehr

Rückenschonende Fahrräder: Neue Technik sorgt für mehr Sicherheit und Fahrkomfort

Dtsch Arztebl 2001; 98(50): A-3388 / B-2854 / C-2650

Röhrig, Manfred

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Equinox: einfach Platz nehmen und den Komfort des bedienungsfreundlichen Rads genießen. Fotos: Riese und Müller
Equinox: einfach Platz nehmen und den Komfort des bedienungsfreundlichen Rads genießen. Fotos: Riese und Müller
Durch innovative Rahmengeometrie mit integrierter Vollfederungstechnik, leichtgängigen Schaltungen, wirksameren Bremsen und bedienungsfreundlichen Komponenten wird der historische Drahtesel zum bequemen Alltags- und Freizeitgefährt.


Das Fahrrad als Verkehrsmittel und Freizeitsportgerät wird bei allen Altersgruppen immer beliebter. Bisher stand der sportliche Aspekt im Vordergrund der Kundenwünsche, heute geht der Trend verstärkt zu mehr Ergonomie, Sitz-, Fahr- und Bedienungskomfort. Um das zu erreichen, haben die Fahrradhersteller viele bewährte Komponenten aus dem Mountainbikesport in die Komfortklasse der Multifunktionsbikes, City-, Sport- und Reiseräder übernommen. Zu mehr Fahrsicherheit im Straßenverkehr gehören heute standardmäßig effektive Bremsen, exakt arbeitende Ketten- oder Nabenschaltungen, pannensichere Leichtlaufreifen sowie helles Fahr- und Standlicht. Aber erst eine Federung an Vorder- und Hinterrad machen aus dem Drahtesel eine Sänfte. Die Vollfederung gleicht fast alle Unebenheiten auf befestigten und unbefestigten Wegen aus, sogar grobe Stöße durch Schlaglöcher und Bordsteinkanten dringen nicht mehr bis zur Wirbelsäule und den Gelenken durch.
Das Sport-Touring-Bike „Culture“ ist eins von drei mit dem Gütesiegel ausgezeichneten Räder der „Aktion Gesunder Rücken e.V.“.
Das Sport-Touring-Bike „Culture“ ist eins von drei mit dem Gütesiegel ausgezeichneten Räder der „Aktion Gesunder Rücken e.V.“.
Unabhängige medizinische und sportwissenschaftliche Experten der beiden führenden Rückenschulverbände „Bundesverband der deutschen Rückenschulen e.V.“ und die „Aktion Gesunder Rücken e.V.“ haben erst drei Fahrräder mit dem Gütesiegel „rückengerechtes Produkt“ ausgezeichnet: das Sport-Touring-Bike „Culture“, das City-Bike „Avenue“ und die Neuentwicklung, den City-Cruiser „Equinox“. Sämtliche Modelle stammen aus der noch jungen Darmstädter Fahrradschmiede Riese und Müller (www.r-m.de), die ausnahmslos voll gefederte Räder produziert.
Eine Vollfederung allein reicht für die Auszeichnung aber nicht aus. Wichtig, neben der Rahmengeometrie, ist die rückengerechte Sitzhaltung, dazu kommen die Anordnung der Pedale und die Verstellmöglichkeiten von Sattel und Lenker. Auch muss die gesamte Technik am Rad bedienungsfreundlich sein.
Das Riese-und-Müller-Modell „Equinox“ hat schon auf der Expo 2000 Aufsehen erregt. Auffällig an diesem City-Cruiser ist die neuartige Sitzposition: Sie ist außergewöhnlich aufrecht und erlaubt dem Rücken, eine natürliche Haltung einzunehmen. Um dies zu ermöglichen, wurden die Pedale nach vorne gerückt, der Lenker wurde hoch angeordnet. Der Rücken kann sich dabei an einer Lehne abstützen. Durch eine neuartige Sattelaufhängung lässt sich diese Position schnell und individuell auf die Körpermaße des Benutzers abstimmen.
Diese Sitzposition hat noch einen weiteren Effekt. Bei korrekt eingestellter Sattelhöhe erreichen die Füße beim Stopp bequem den Boden. Eine automatische Viergangschaltung übernimmt alle Schaltarbeit. Beim Anfahren beispielsweise ist immer der erste Gang eingelegt. Die Kette verläuft schmutzgeschützt und klapperfrei, fast unsichtbar innerhalb der Hinterradschwinge.
Die drei als rückengerecht ausgezeichneten Räder mit vielen innovativen Detaillösungen und hochwertigem Zubehör liegen in der für Fahrräder gehobenen Preiskategorie. Je nach Typ und Ausstattung muss man schon 2 400 DM bis mehr als 4 000 DM anlegen. Qualität und Komfort haben auch beim Fahrrad ihren Preis.
Infos über rückengerechte Produkte bei Aktion Gesunder Rücken e.V., Postfach 1 03, 27443 Selsingen, Internet: www.agr-ev.de Manfred Röhrig
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema