VARIA: Wirtschaft - Aus Unternehmen

Neue Indikation

Dtsch Arztebl 2001; 98(50): A-3389 / B-2639 / C-2370

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Die Emla® Creme (Wirkstoffe: Lidocain, Prilocain), die bisher nur zur örtlichen Betäubung im Zusammenhang mit der Einführung von In-vitro-Kathetern, Blutentnahme und chirurgischen Eingriffen an der Hautoberfläche angewendet wurde, ist nun auch zur Lokalanästhesie vor mechanischer Wundreinigung von Ulcus cruris zugelassen. Vor dem Debridement wird dabei eine dicke Schicht der Creme auf die zu reinigende Fläche aufgetragen und mit einem Okklusivverband bedeckt. Nach 30 Minuten kann mit der Wundreinigung begonnen werden.
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema