ArchivDeutsches Ärzteblatt50/2001Bekanntmachungen: Beschluss zu Änderungen des Einheitlichen Bewertungsmaßstabes (EBM)

BEKANNTGABEN DER HERAUSGEBER: Kassenärztliche Bundesvereinigung

Bekanntmachungen: Beschluss zu Änderungen des Einheitlichen Bewertungsmaßstabes (EBM)

Dtsch Arztebl 2001; 98(50): A-3402 / B-2866 / C-2662

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Beschluss zu Änderungen des
Einheitlichen Bewertungsmaßstabes (EBM)
durch den Bewertungsausschuss gemäß § 87 Abs. 3 SGB V
in der 71. Sitzung (schriftliche Beschlussfassung)
mit Wirkung zum 1. Januar 2002


1. Änderung der Allgemeinen Bestimmungen A I, Teil B, 5.
G I. Nr. 819
G II. Nrn. 823, 827, 830, 831

2. Neuaufnahme der Leistungsposition Nr. 819
819*  Hinzuziehen eines soziotherapeutischen Leistungserbringers durch den Vertragsarzt, der keine Genehmigung zur Verordnung von Soziotherapie besitzt, gemäß den Richtlinien des Bundes­aus­schusses der Ärzte und Krankenkassen zur Durchführung von Soziotherapie, um den Patienten zu motivieren, die Überweisung an einen zur Verordnung von Soziotherapie berechtigten Vertragsarzt wahrzunehmen, einschließlich Verordnung von bis zu drei Therapieeinheiten, gegebenenfalls einschließlich Überweisung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 180

3. Änderung der Präambel zu Abschnitt G II.
Die Leistungen des Abschnitts G II. – mit Ausnahme der Leistungen nach den Nrn. 830, 831 – sind nur für Ärzte mit
den Gebietsbezeichnungen Nervenarzt, Psychiater, Kinder- und Jugendpsychiater berechnungsfähig.
Die Leistungen nach den Nrn. 830, 831 sind nur für Ärzte mit den Gebietsbezeichnungen Nervenarzt, Psychiater berechnungsfähig.

4. Neuaufnahme der Leistungsposition Nr. 830
830*  Erstverordnung von Behandlungsmaßnahmen zur Soziotherapie von bis zu 30 Therapieeinheiten gemäß den Richtlinien des Bundes­aus­schusses der Ärzte und Krankenkassen zur Durchführung von Soziotherapie, einschließlich Mithilfe bei der Auswahl des soziotherapeutischen Leistungserbringers, Mitwirkung bei der Erstellung des soziotherapeutischen Betreuungsplanes, gegebenenfalls einschließlich Anpassung des Betreuungsplanes nach verordneten Probestunden, einmal im Krankheitsfall . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 450

5. Neuaufnahme der Leistungsposition Nr. 831
831*  Überprüfung und Anpassung des soziotherapeutischen Behandlungsplans gemäß den Richtlinien des Bundes­aus­schusses der Ärzte und Krankenkassen zur Durchführung der Soziotherapie, einschließlich Koordination der Zusammenarbeit, regelmäßige Beobachtung und Abstimmung des Therapieverlaufs, gegebenenfalls einschließlich Verordnung von bis zu 30 weiteren Einheiten Soziotherapie, bis zu zweimal im Behandlungsfall . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 450

6. Neuaufnahme einer Anmerkung hinter Nr. 831
Die Leistungen nach den Nrn. 830 und 831 sind nur nach Genehmigung durch die Kassenärztliche Vereinigung berechnungsfähig.

7. Ergänzung des Beschlusses des Bewertungsausschusses nach § 87 Abs. 3 SGB V aus der 63. Sitzung vom 20. Juni 2000 zur Festlegung der Gliederung von Leistungen der hausärztlichen und Leistungen der fachärztlichen Versorgung gemäß § 87 Abs. 2a SGB V
Ergänzung der Tabelle 2:
„Sowohl von Vertragsärzten im hausärztlichen als auch von Vertragsärzten im fachärztlichen Versorgungsbereich berechnungsfähige Gebührenordnungspositionen“
G I.  Nr. 819

(Gültig ab 1. Januar 2002)



8. Änderung der Leistungslegende zu Nr. 1299
„Einführung von Verweilsonden (z. B. Punctum Plugs) in die Tränenwege ei-
nes Auges, gegebenenfalls einschließlich Nahtfixation“

(Gültig ab 1. Januar 2002)
Mit Wirkung zum 1. Oktober 2001

9. Ergänzung des Beschlusses des Bewertungsausschusses nach § 87 Abs. 3 SGB V aus der 63. Sitzung vom 20. Juni 2000 zur Festlegung der Gliederung von Leistungen der hausärztlichen und Leistungen der fachärztlichen Versorgung gemäß § 87 Abs. 2a SGB V
Ergänzung der Tabelle 3:
„Ausschließlich von Vertragsärzten im fachärztlichen Versorgungsbereich berechnungsfähige Gebührenordnungspositionen“
R  Nr. 5522

(Gültig ab 1. Oktober 2001)
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema