ArchivDeutsches Ärzteblatt51-52/2001Private Kran­ken­ver­siche­rung: Vergleichstest

VARIA: Wirtschaft

Private Kran­ken­ver­siche­rung: Vergleichstest

Dtsch Arztebl 2001; 98(51-52): A-3461 / B-2918 / C-2714

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Die Zeitschrift „Finanztest“ vergleicht in ihrer Dezemberausgabe das Preis-Leistungs-Verhältnis und die Beitragsentwicklung von 358 Kran­ken­ver­siche­rungsangeboten für Angestellte, Beamte und Selbstständige. 13 davon seien „sehr gut“ und 13 „mangelhaft“, sagte Chefredakteur Hermann-Josef Tenhagen in Berlin. Bei männlichen Angestellten schnitt die HUK-Coburg am besten ab, bei angestellten Frauen die Alte Oldenburger. Für selbstständige Männer und Frauen führt die Hallesche Nationale das Feld an. Beamte finden bei der HUK-Coburg und der LVM die besten Tarife.
Die Wahl, sich privat zu versichern, haben nur Arbeitnehmer mit einem Bruttoeinkommen über der Versicherungspflichtgrenze von derzeit 6 525 DM brutto im Monat, Selbstständige sowie Beamte. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema