ArchivDeutsches Ärzteblatt5/2002Ausbildung: Orientiert am Problem

MEDIEN

Ausbildung: Orientiert am Problem

Dtsch Arztebl 2002; 99(5): A-242 / B-208 / C-194

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Entwicklung internetbasierter medizinischer Lehr- und Lernmodule
Homburger Ärzte beteiligen sich am Projekt „Entwicklung eines Web-basierten interaktiven Lehr-/Lernmoduls aus problemorientierten Falldokumentationen für Krankheiten des Nervensystems“. Bei dem Projekt geht es darum, Multimedia- und Informationstechnologie im Krankenhaus zu nutzen und für die Arztausbildung ebenso wie für die Fort- und Weiterbildung des Facharztes einzusetzen. Damit soll künftig auch ein nahtloser Übergang von der universitären Ausbildung zur beruflichen Weiter- und Fortbildung ermöglicht werden.
An der Medizinischen Hochschule Hannover wird als Projektschwerpunkt das „Virtuelle Lernzentrum“ eingerichtet. Für das Modul „Ausbildung in der Neuropathologie“ ist unter anderem die Medizinische Fakultät der Universität des Saarlandes, Homburg, zuständig. Dort wird das neue multimediale Lehr- und Lernkonzept im Studentenunterricht entwickelt und getestet. Neben Homburg sind auch die Universitäten Hannover, Erlangen und Berlin beteiligt.
Im Rahmen des Projekts wird eine Datenbank generiert, die auf einem modernen Krankenhausinformationssystem mit integrierter Bild- und Dokumentenarchivierung basiert. Die Datenbank enthält zusätzlich Videodokumentationen von Operationen.
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema