ArchivDeutsches Ärzteblatt5/2002Leserreise des Deutschen Ärzteblattes: Zehn Tage China mit Kreuzfahrt auf dem Yangzi

VARIA: Reise / Sport / Freizeit

Leserreise des Deutschen Ärzteblattes: Zehn Tage China mit Kreuzfahrt auf dem Yangzi

Dtsch Arztebl 2002; 99(5): A-304 / B-243 / C-230

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Peking: der HimmelstempelFoto: Studiosus Gruppenreisen GmbH
Peking: der Himmelstempel
Foto: Studiosus Gruppenreisen GmbH
Letzte Kreuzfahrtmöglichkeit auf dem Yangzi mit Shanghai und Peking


11. Juni – 20. Juni 2002
25. Juni – 4. Juli 2002
23. Juli – 1. August 2002


Auf dem Yangzi fährt das Kreuzfahrtschiff von Shashi/ Yichang nach Chongqing.
Diese wohl letzte Kreuzfahrtmöglichkeit auf dem Yangzi bietet das Deutsche Ärzteblatt in Zusammenarbeit mit Studiosus Gruppenreisen GmbH, München, an.
In Shanghai und in Peking (unter anderem Besuch der „Verbotenen Stadt“) erleben die Reiseteilnehmer, wie chinesische Tradition und Aufbruch miteinander verwoben sind.
Reiseverlauf
1. Tag: Flug nach China. Mit Lufthansa ab allen angegebenen Städten nach Frankfurt/Main; Weiterflug nach China.
2. Tag: Entdeckungen in Shanghai. Morgens Ankunft in Shanghai, mit 13 Millionen Einwohnern eine der größten Städte der Welt und bedeutendster Hafen Chinas. Empfang durch die Reiseleitung und Transfer zum Hotel. Nachmittags Bummel durch die Altstadt.
3. Tag: Über Wuhan nach Sashi/Yichang. Vormittags Flug von Shanghai nach Wuhan. Drei Städte sind mit Brücken zu dieser Metropole am Mittellauf des Yangzi verbunden. Nach einem Besuch am Gelben-Kranich-Turm Weiterfahrt mit Bus nach Shashi oder nach Yichang, wo das Kreuzfahrtschiff wartet.
4. Tag: Fahrt auf dem Yangzi, vorbei am Gezhou-Damm mit dem größten Kraftwerk Chinas, zur gewaltigen Baustelle des neuen 3-Schluchten-Dammes. Ein Höhepunkt der Flussfahrt: die bizarren Bergformationen der Xiling-Schlucht.
5. Tag: Die kleinen Schluchten. Das Schiff passiert die Wu-Schlucht und die dritte, spektakuläre Qutang-Schlucht.
6. Tag: Die Pagoden von Wanxian. Landgang in Wanxian, das von zwei Pagoden bewacht wird. Die Zukunft der Stadt ist düster: Für die Ängste der Bevölkerung ist die baldige Stauung des Flusses verantwortlich, denn schon in wenigen Jahren wird Wanxian zu großen Teilen unter Wasser stehen.
7. Tag: Pandabären in Chongqing. Morgens endet die Flusskreuzfahrt auf dem Yangzi in der Industriemetropole Chongqing. Nach dem Ausschiffen Fahrt zum Eling-Park auf dem Pipa-Berg. Besuch bei den Pandabären im Zoo. Abends Flug von Chongqing nach Peking.
8. Tag: Kaiserliches Peking. Bummel über den Tian-An-Men, den Platz des Himmlischen Friedens, zum Kaiserpalast, der einstigen „Verbotenen Stadt“. Führung durch die Thron- und Audienzhallen und durch Privaträume mit ihren Kunstschätzen. Nachmittags Besichtigung des Himmelstempels.
9. Tag: Große Mauer und Ming-Gräber. Tag zur freien Verfügung in Peking. Fakultativer Ausflug zu den Ming-Gräbern. Hier sind dreizehn Kaiser der Ming-Dynastie in Grabtempeln bestattet. Bei Badaling Besichtigung der Großen Mauer, die hier ihren höchsten Punkt erreicht.
10. Tag: Rückflug nach Deutschland. Vormittags Rückflug mit Lufthansa nach Deutschland. Am frühen Nachmittag (Ortszeit) Ankunft in Frankfurt und Weiterflug.
Flusskreuzfahrt auf dem Yangzi. Foto: Studiosus Gruppenreisen GmbH
Flusskreuzfahrt auf dem Yangzi. Foto: Studiosus Gruppenreisen GmbH
Reisepreis (in € brutto pro Person)
Zehn Reisetage 1 883 €; Einzelzimmerzuschlag: 425 €; Ausflugspaket Große Mauer 49 €.
Mindestbeteiligung: 25 Personen
Leistungen
- Linienflug mit Lufthansa nach Shanghai und zurück von Peking in der Touristenklasse
- Inlandsflüge in China: Shanghai – Wuhan und Chongqing–Peking in der Touristenklasse
- Vier Übernachtungen mit Frühstücksbuffet in Shanghai und in Peking in guten Viersternemittelklassehotels
- Unterbringung in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche und WC
- Flusskreuzfahrt auf dem Yangzi mit vier Übernachtungen und Vollpension (43 Frühstück, 33 Mittag- und 43 Abendessen) an Bord/Unterbringung in Doppelkabinen mit Bad oder Dusche und WC
- Transfers, Stadtrundfahrten und Ausflüge in landesüblichem Reisebus, meist mit Klimaanlage
- Deutsch sprechende Reiseleitungen in China
- Eintrittsgelder (Wert: ca. 40 €)
- Flughafensteuern und Landegebühren (Wert: ca. 53 €)
- Sicherheits-/Versicherungssondergebühren der Fluggesellschaft ab/bis Deutschland (18 €)
- Visagebühren
(Wert: ca. 23 €)
- Reiseunterlagen mit einem Kunst-Reiseführer pro Buchung
- Sicherungsschein über den Reisepreis
- Reiserücktritts-Topschutz-Versicherung (mit Selbstbehalt)
Veranstalter
Studiosus Gruppenreisen GmbH, München

Ausführliches Programm: Deutscher Ärzte-Verlag GmbH – Leserservice –, Dieselstra-ße 2, 50859 Köln; Telefon: 0 22 34/70 11-2 89;
Fax: 0 22 34/ 70 11-4 60
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema