VARIA: Preise

Ausschreibungen

Dtsch Arztebl 2002; 99(5): A-311 / B-247 / C-235

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Förderpreis Herzstiftung – ausgeschrieben durch die Deutsche Herzstiftung e.V., Dotation: 10 000 A, zur Auszeichnung einer wissenschaftlichen Arbeit auf dem Gebiet der Herz-Kreislauf-Erkrankungen, bevorzugt aus einem patientennahen Forschungsbereich. Bewerbungen (bis spätestens 30. März) an die Deutsche Herzstiftung e.V., Vogtstraße 50, 60322 Frankfurt/Main. Informationen auch unter Telefon: 0 69/ 95 51 28-1 15 (Martin Vestweber) oder www.herzstiftung.de

Leonhard-Klein-Preis – zur Förderung der Augenchirurgie, ausgeschrieben durch die Leonhard-Klein-Stiftung im Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft, Dotation: 15 000 A, für Einzelpersönlichkeiten oder Forschergruppen. Der Preis wird vergeben für innovative wissenschaftliche Leistungen, insbesondere auf dem Gebiet der mikrochirurgischen Instrumentenentwicklung und -anwendung sowie der mikrochirurgischen Operationstechnik, die über eine Modifikation von bekannten Verfahren hinausgehen. Bewerbungen (bis zum 31. März) an den Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft, Dr. Marilen Macher, Postfach 16 44 60, 45224 Essen.

Richard-Jung-Preis – ausgeschrieben durch die Deutsche Gesellschaft für klinische Neurophysiologie e.V., Dotation: 3 750 A, gestiftet von der Firma Medtronic GmbH, Düsseldorf, zur Auszeichnung eines Wissenschaftlers, der ein Thema der theoretischen oder klinischen Neurophysiologie verfolgt und kritisch bearbeitet hat. Bewerbungen (bis spätestens 30. April) an das Sekretariat der Deutschen Gesellschaft für Klinische Neurophysiologie e.V., Klinikum Darmstadt, Neurologische Klinik, Heidelberger Landstraße 379, 64276 Darmstadt.
Georg Heberer Award – für Chirurgische Forschung, zum dritten Mal ausgeschrieben durch die Ludwig-Maximilians-Universität München, Dotation: 25 000 US-$, gestiftet durch die E. A. Chiles Foundation, Portland, zur Auszeichnung einer wissenschaftlichen Originalarbeit aus dem Gebiet der Chirurgie, publiziert oder zur Publikation angenommen in einer englischsprachigen Fachzeitschrift mit Begutachtungsverfahren (peer review) im Jahr 2001. Bewerbungen von Wissenschaftlern, die zum Zeitpunkt der Fertigstellung der Arbeit an einer deutschen Forschungseinrichtung beschäftigt oder in deren Auftrag beziehungsweise im Auftrag einer deutschen Forschungsfördereinrichtung im Ausland tätig sind, mit schriftlicher Zustimmung aller beteiligten Autoren (bis zum 31. März) in vierfacher Ausführung an Prof. Dr. med. Dr. h. c. Friedrich Wilhelm Schildberg, Direktor der Chirurgischen Klinik und Poliklinik, Klinikum Großhadern der Ludwig-Maximilians-Universität München, Marchioninistraße 15, 81377 München. Informationen: Wissenschaftssekretariat Chirurgische Klinik Grosshadern, Telefon: 0 89/ 70 95-35 73, Fax: 0 89/70 95-35 63,
E-Mail: Kordula.Ippolito@ gch.med.unimuenchen.de EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema