VARIA: Preise

Ismar-Boas-Preis

Dtsch Arztebl 2002; 99(5): A-311 / B-247 / C-235

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Matthias Kahl (l.) erhält den Ismar-Boas- Preis aus der Hand von Prof. Dr. med. Dr. med. h.c. Wolfram Domschke, Münster. Foto: privat
Matthias Kahl (l.) erhält den Ismar-Boas- Preis aus der Hand von Prof. Dr. med. Dr. med. h.c. Wolfram Domschke, Münster. Foto: privat
Ismar-Boas-Preis (klinischer Preis) – verliehen anlässlich des 56. Jahreskongresses durch die Deutsche Gesellschaft für Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten e.V., Dotation: 5 000 DM, gestiftet durch die Firma Knoll Deutschland GmbH, Ludwigshafen, an Dr. med. Matthias Kahl, Abteilung für Endoskopische Chirurgie des Universitätsklinikums Eppendorf zu Hamburg, in Würdigung seiner klinisch-wissenschaftlichen Dissertation auf dem Gebiet der Diagnostik und Therapie der verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten mit dem Thema „Prospektive Evaluation der extrakorporalen Stoßwellenlithotripsie zur Behandlung der Pankreatikolithiasis bei symptomatischer chronisch-kalzifizierender Pankreatitis“.
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema