ArchivDeutsches Ärzteblatt5/2002Gmünder Ersatzkasse: Kritik an der Versorgung von Diabetikern

Versicherungen

Gmünder Ersatzkasse: Kritik an der Versorgung von Diabetikern

Dtsch Arztebl 2002; 99(5): [110]

Combach, Rolf

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Die gesundheitliche Versorgung von Diabetes-Typ-2-Patienten in Deutschland ist „besorgniserregend“. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Gmünder Ersatzkasse (GEK). Wegen massiver Informationsdefizite drohten vielen Patienten massive Diabetes-Spätfolgen wie Erblindung, Fußamputation und Durchblutungsstörungen, warnt die Krankenkasse.
In Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Sozialpolitik der Universität Bremen hat die GEK mehr als 2 700 Diabetes-Patienten befragt. Weniger als die Hälfte der Betroffenen waren über ihren eigenen Gesundheitszustand informiert. „Rund 40 Prozent der Patienten bezeichnen ihren Diabetes als ,milde‘, obwohl sie objektiv schlechte Werte haben und objektiv schlecht eingestellt sind“, sagte der Vorstandsvorsitzende der GEK, Dieter Hebel.
Der Studie zufolge kennen weniger als die Hälfte der Befragten ihren eigenen Blutzuckerspiegelwert. Von denjenigen, die ihren Zuckerspiegel kannten, waren knapp 30 Prozent schlecht eingestellt. Mit fatalen Folgen: 45 Prozent der befragten Diabetiker litten bereits unter Fettstoffwechselstörungen (Bevölkerungsdurchschnitt: 30 Prozent), 21 Prozent unter Durchblutungsstörungen in den Beinen (Durchschnitt: neun Prozent), 26 Prozent hatten Augenschäden und 19 Prozent Nervenschäden, gepaart mit Verlusten des Tast- und Fühlsinns an Armen und Beinen. Die Schlaganfallhäufigkeit lag mit knapp acht Prozent viermal höher als im Bevölkerungsdurchschnitt. Rolf Combach
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema