ArchivDeutsches Ärzteblatt5/2002Pflegeversicherung: Vom Antrag bis zur Erstattung

Versicherungen

Pflegeversicherung: Vom Antrag bis zur Erstattung

Dtsch Arztebl 2002; 99(5): [111]

Combach, Rolf

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Pflegebedürftigkeit ist ein Schicksal, das jeden treffen kann – nicht nur im Alter. Auch junge Menschen können durch Krankheiten oder Unfälle plötzlich auf fremde Hilfe angewiesen sein. Für häusliche oder stationäre Pflegedienste und Pflegeleistungen zahlt in der Regel die Pflegeversicherung – allerdings nur, wenn der Versicherte als pflegebedürftig eingestuft wird. Die Entscheidung über das Ausmaß der Pflegebedürftigkeit und den Umfang der Leistungen aus der Gesetzlichen Kran­ken­ver­siche­rung trifft ein Gutachter des Medizinischen Dienstes der Kran­ken­ver­siche­rung (MDK). Für Betroffene und Angehörige ist der Besuch des MDK ein wichtiger Termin, der oft von Unsicherheit begleitet wird.
Einen nützlichen Leitfaden für die Vorbereitung und Verhaltenstipps für das Gespräch bieten der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) und die Verbraucherzentralen mit ihrem überarbeiteten Ratgeber „Pflegegutachten“. Die Broschüre zeigt, worauf Gutachter bei ihrem Besuch ein Auge haben, mit welchen Fragen Kranke und Angehörige rechnen müssen und welche Feinheiten bei den Antworten darüber entscheiden, ob und in welchem Umfang Leistungen befürwortet werden. Hinweise auf die Besonderheiten bei der Begutachtung pflegebedürftiger Kinder und geistig Behinderter oder psychisch Kranker komplettieren das Informationspaket. Zudem bietet der Ratgeber einen Überblick über das Verfahren und die Leistungen der Pflegeversicherung und zeigt, wie Widerspruch gegen eine Ablehnung des Antrags auf Pflegeleistungen oder die Einordnung in eine bestimmte Pflegestufe eingelegt werden kann.
Der Ratgeber „Pflegegutachten“ kostet 6,90 A (inklusive Porto) und kann beim Versandservice Verbraucherzentrale Bundesverband, Postfach 11 16, 59930 Olsberg, Telefon: 0 29 62/90 86 47, E-Mail: versandservice@vzbv.de bestellt werden. Rolf Combach
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema