ArchivDeutsches Ärzteblatt6/2002Demenzen in Theorie und Praxis

BÜCHER

Demenzen in Theorie und Praxis

Dtsch Arztebl 2002; 99(6): A-351 / B-295 / C-275

Förstl, Hans

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Demenzerkrankungen
Aktueller Wissensstand
Hans Förstl (Hrsg.): Demenzen in Theorie und Praxis. Springer-Verlag, Berlin, Heidelberg u. a., 2001, XX, 479 Seiten, 36 Abbildungen, 40 Tabellen, broschiert, 27,90 €
Das Autorenverzeichnis liest sich wie das deutsche „Who is who“ der Alzheimer-Forschung. Der Herausgeber verweist im Vorwort darauf, dass die Hausärzte die Hauptlast der ärztlichen Versorgung von Demenzerkrankungen tragen. Hier in der Primärversorgung sieht er die Chance zu einer Verbesserung der Früherkennung, zur rechtzeitigen Weichenstellung hin zu weiteren diagnostischen und therapeutischen Schritten.
Im Buch wird der aktuelle Wissensstand zu Demenzerkrankungen mit der notwendigen Prägnanz herausgearbeitet, sodass das Gesamtwerk noch gerade in der Kitteltasche Platz findet. Im theoretischen Teil wird unter anderem ausführlich auf differenzialdiagnostische Erwägungen mit besonderer Berücksichtigung des höheren Lebensalters eingegangen.
Im Praxisteil wird die komplexe Vorgehensweise einschließlich einer stationären Diagnostik und Behandlung klar beschrieben. Auch auf bisher häufig zu kurz gekommene psychotherapeutische Maßnahmen wird hingewiesen. Exakt erläutert wird das Vorgehen bei der Einweisung in gerontopsychiatrische Stationen und in rehabilitative Einrichtungen. Diese Hinweise sind auch für Angehörige von Demenzbetroffenen gut verständlich. Gerade für jene und Sozialarbeiter befindet sich am Ende des Bandes eine Auswahl von einschlägigen Fachabteilungen, rehabilitativen Modelleinrichtungen sowie die Adressen der deutschen und lokalen Alzheimergesellschaften. Allein schon wegen der Aktualisierung des Adressenteils, aber vor allem wegen des zunehmenden, fast täglich erscheinenden neuen Wissens zur Gesamtproblematik sollte das Werk baldmöglichst aktualisiert werden.
Der Erlös des Buches wird vollständig der Deutschen Alzheimergesellschaft zur Verfügung gestellt.
Wolf-Rainer Krause
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema