Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS H. G. Creutzfeldt-Arzneimittelpreis 2002 – ausgeschrieben durch das H. G. Creutzfeldt-Institut, Kiel, zur Auszeichnung eines in Deutschland zugelassenen Medikamentes, „das die Vorzüge eines wichtigen Therapiekonzeptes im Hinblick auf Wirksamkeit, Arzneimittelsicherheit und positiver Langzeit-Wirkung in besonders überzeugender Weise repräsentiert“. Bewerbungen (bis 25. März) an das H. G. Creutzfeldt-Institut, Prof. Dr. med. Wulf-Dieter Möller, Waitzstraße 6, 24105 Kiel.

Förderpreis – ausgeschrieben durch die Walter Schulz-Stiftung für das Jahr 2002, Dotation: 10 000 A, zur Förderung junger Nachwuchswissenschaftler (nicht älter als 35 Jahre), die in der Krebsforschung tätig sind. Bewerbungen (bis zum 1. Mai) an die Walter Schultz-Stiftung, Verwaltung, Nußbaumstraße 10, 80336 München.

Ludwig-Heilmeyer-Preis – ausgeschrieben durch die Gesellschaft für Fortschritte in der Inneren Medizin e.V., Dotation: 10 000 A, zur Auszeichnung einer wissenschaftlichen Arbeit über aktuelle Themen der Inneren Medizin. Anforderung der Ausschreibungsbedingungen und Bewerbungen (bis zum 15. Mai) an den Generalsekretär der Fachgesellschaft, Prof. Dr. med. Rudolf Mies, Chefarzt der Inneren Abteilung, St. Antonius-Krankenhaus, Schillerstraße 23, 50968 Köln, Telefon: 02 21/37 93-15 31, Fax: 02 21/ 37 93-15 39. EB
Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote