ArchivDeutsches Ärzteblatt10/2002Bundeswehr: Solidarität mit Kollegen, die ihrem Gewissen folgen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Wieso eigentlich sieht Richter eine Organisation, die wesentliche Grundgesetz-Teile offen missachtet, in der Lage, unsere abendländische Zivilisation zu verteidigen? In diesen Tagen muss unsere uneingeschränkte Solidarität denjenigen Kollegen gelten, die der Stimme ihres Gewissens auch in schwierigen Lebenslagen und gegen Widerstände folgen.
Jan Wagner, Herderstraße 12, 10625 Berlin

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Stellenangebote