ArchivDeutsches Ärzteblatt10/2002Schnelltest zur Erkennung von Blasenkarzinomen

VARIA: Wirtschaft - Aus Unternehmen

Schnelltest zur Erkennung von Blasenkarzinomen

Dtsch Arztebl 2002; 99(10): A-658 / B-570 / C-524

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Mit dem NMP22®-BladderChekTM können Blasenkarzinome jetzt unmittelbar in der Praxis erkannt werden. Der neue Schnelltest ist ein tumorassoziiertes nukleäres Matrixprotein, das bei Karzinomen der Harnblase vermehrt mit dem Urin ausgeschieden wird. Bisher konnte der Tumormarker mit dem NMP22®-ELISA-Test quantitativ im Labor nachgewiesen werden. Mit NMP22-BladderChek (Matritech GmbH, Freiburg) kann Patienten-Urin nun direkt in der Praxis auf NMP22 getestet und ein positives beziehungsweise negatives Ergebnis nach 30 Minuten abgelesen werden. Die Sensitivität von NMP22-BladderChek ist dabei vergleichbar mit der des bewährten ELISA-basierten NMP22-Tests.
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema