ArchivDeutsches Ärzteblatt11/2002Hausärzte: Problemlos bei gutem Willen

BRIEFE

Hausärzte: Problemlos bei gutem Willen

Dtsch Arztebl 2002; 99(11): A-704 / B-574 / C-540

Witte, Karl-Heinz

Zur geplanten Lotsenfunktion der Hausärzte:
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Unter dem Kostenaspekt in Relation zur Versorgungsqualität muss zukünftig eine wirksamere Lotsenfunktion durch kompetente Ärzte als erste Anlaufstelle für die Patienten gegeben sein. Wer diese Erkenntnis leugnet, kennt die Realität des „Ärztehopping“ nicht. Aufgabe der KVen bleibt es, für ein ausgewogenes Verhältnis von Haus- und Fachärzten zu sorgen und dabei insbesondere die Leistungen in beiden Bereichen gegenüber der stationären Diagnostik und Therapie genau zu definieren.
Mit gutem Willen aller Beteiligten sehe ich hierbei in der Realisierung überhaupt keine Probleme, bei Nichtvorhandensein desselben wird es jedoch weitergehen wie bisher!
Warum hierdurch „das Gesundheitsschiff auf Grund gesetzt werden soll“ . . . , leuchtet mir nicht ein. Ausnahmslos sind in der Versorgung von Patienten Einzelschicksale zu beklagen, und durch kein Gesundheitssystem der Welt sind wir vor Fehlbehandlungen gefeit.
Karl-Heinz Witte, St.-Florian-Straße 1, 49661 Cloppenburg
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema