ArchivDeutsches Ärzteblatt12/2002Apothekengesetz: Neuregelung

AKTUELL

Apothekengesetz: Neuregelung

Dtsch Arztebl 2002; 99(12): A-748 / B-612 / C-572

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Der Bundesrat will das Apothekengesetz ändern.
Die vom Bundesrat vorgeschlagene Änderung des Apothekengesetzes (Drucksache 14/756) traf bei den Sachverständigen einer öffentlichen Anhörung des Bundestags-Gesundheitsausschusses auf unterschiedliche Reaktionen. Dem Hearing vorausgegangen sind Pläne der Länderkammer, die Versorgung von Krankenhausambulanzen durch Krankenhausapotheken neu zu regeln. Der Grund: Durch die Einführung der zweiten Stufe der Pflegeversicherung werden zahlreiche Krankenhausbetten in stationäre Pflegebetten umgewandelt. Sie fallen damit aus der Versorgung nach dem Apothekengesetz heraus.
Die Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände beklagte, dass der Gesetzentwurf eine systemwidrige Arzneimittelabgabe aus der Krankenhausapotheke unmittelbar vor Wochenenden und Feiertagen vorsehe. Weiter spricht sich der Verband dagegen aus, Impfstoffe generell aus der Apothekerpflicht zu entlassen.
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema