POLITIK

Blick auf Europa

Dtsch Arztebl 2002; 99(12): A-754 / B-616 / C-576

Krüger-Brand, Heike E.

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Der internationale Teil des Kongresses, der in Zusammenarbeit mit der European Health Telematics Association – EHTEL (www.ehtel.org) – veranstaltet wurde, widmete sich dem Thema „Arzneimittelmanagement und Gesundheitstelematik“.
Während des Kongresses wurden dazu Modelle und Telematikkonzepte aus verschiedenen europäischen Ländern vorgestellt, darunter weit fortgeschrittene netzwerkbasierte Lösungen wie „MedCom“ in Dänemark (www.medcom.dk), „Electronic Transmission of Prescriptions (ETP)“ in Großbritannien (www.doh.gov.uk/pharmacy/etp.htm) und kartenbasierte Systeme wie „Edisante“ in Frankreich (www.edisante.org) sowie in Slowenien.
Ehtel ist das europäische Pendant zum ATG, eine neutrale Non-profit-Organisation in Form eines Vereins, in dem Gesundheitspolitik, Leistungserbringer und Kostenträger, Industrie und Patientenorganisationen ein Forum haben. Der Verein wird aus Mitteln der EU zunächst bis Ende 2003 gefördert. Einmal jährlich findet eine Vollversammlung der Mitglieder statt, in der Arbeitsgruppen und Aktionspläne definiert werden. So soll eine weitere Arbeitsgruppe zum Thema „Medication Management“ eingerichtet werden. KBr
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema