ArchivDeutsches Ärzteblatt12/2002Zellforschung: Erwartet - Fehlerfreie Arbeit, makelloser Stil, stringente Logik

BRIEFE

Zellforschung: Erwartet - Fehlerfreie Arbeit, makelloser Stil, stringente Logik

Dtsch Arztebl 2002; 99(12): A-771 / B-633 / C-593

Seuffer, Rudolf H.

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Zu Ihrem Artikel einige Bemerkungen:
« Ihre Formulierung „Sewing ließ zudem auf eigene Faust (zusammen mit der Zentralen Ethikkommission bei der Bundes­ärzte­kammer) eine Presseerklärung ab . . . “ ist unangemessen und zwar sowohl in Bezug auf die Person von Herrn Prof. Sewing als auch in Bezug auf den Wissenschaftlichen Beirat der BÄK und die Zentrale Ethikkommission. Darüber hinaus ist diese Formulierung logisch falsch, denn die Zentrale Ethikkommission hat ja wohl mitgemacht.
¬ Ich erwarte von Ihnen als Chefredakteur fehlerfreie Arbeit, makellosen Stil und lückenlos stringente Logik.
Meine Fragen an Sie:
! Welcher Konfession gehört Herr Prof. Hoppe an?
! Welcher Konfession gehören Sie an?
Dr. med. Dipl. biochem. Rudolf H. Seuffer, Ferdinand-Lassalle-Straße 40, 72770 Reutlingen
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige