ArchivDeutsches Ärzteblatt15/2002Der Sachverständigenbeweis im Arzthaftungsrecht
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Arzthaftungsrecht
Klare Richtlinien
Christoph-M. Stegers, Martin L. Hansis, Martin Alberts, Silke Scheuch: Der Sachverständigenbeweis im Arzthaftungsrecht. (Recht in der Praxis.) C. F. Müller Verlag, Hüthig Fachverlage, Heidelberg, 2002, XVIII, 243 Seiten, gebunden, 51 €
Die drei großen Abschnitte des Buches beschäftigen sich mit praktischen Problemen des Sachverständigenbeweises, dem Medizinhaftpflichtgutachten außerhalb eines Urteilsverfahrens und ausgewählten Urteilen zum Sachverständigenbeweis.
Im Anhang finden sich Bestimmungen für den Sachverständigenbeweis, darunter sind neben Auszügen aus der Zivil- und Strafprozessordnung auch Hinweise auf die AWMF-Leitlinien der medizinischen Fachgesellschaften oder die Richtlinien der Bundes­ärzte­kammer.
Das Werk leistet einen wichtigen Beitrag zur Verständigung zwischen dem gutachterlich tätigen medizinischen Sachverständigen und dem Juristen. Durch klare Richtlinien werden die Anforderungen an ein Sachverständigengutachten dargelegt, häufige Fehlerquellen und Qualitätsmängel erörtert und Hinweise für eine klare Gliederung des Gutachtens, auch in Form eines Mustergutachtens für Medizinhaftpflichtschäden, gegeben sowie Aspekte zu den Auswahlkriterien der Gutachter aus juristischer Sicht ausgeführt.
Das Buch ist wichtig für jeden gutachterlich tätigen Arzt. Andreas Dehne
Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote