ArchivDeutsches Ärzteblatt15/2002Bundesregierung: Direkter Draht ins Kanzleramt

MEDIEN

Bundesregierung: Direkter Draht ins Kanzleramt

Dtsch Arztebl 2002; 99(15): A-988 / B-818 / C-766

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
www.bundeskanzler.de
www.bundeskanzler.de
Der Bundeskanzler jetzt auch im Internet.
Einen multimedialen Zugang zum Bundeskanzler, seiner Arbeit und Politik sowie seinem Arbeitsstab vermittelt die kürzlich gestartete Website www.bundeskanzler.de. In der Rubrik „Kanzler“ stellt sich der „politische Mensch Gerhard Schröder“ vor und berichtet über seine politischen Entscheidungen. Darüber hinaus sind dort eine Biografie und ein Lebenslauf abrufbar. Die Rubrik „Kanzler Politik“ enthält die politischen Schwerpunkte, beispielsweise zum Arbeitsmarkt, zur Familienpolitik, zur Wirtschaft und zur Außenpolitik. In den „Kanzler News“ finden sich unter anderem Regierungserklärungen, Pressemitteilungen, Interviews, Reden und wichtige Zitate sowie aktuelle Informationen zu politischen Aktivitäten des Kanzlers.
In einem virtuellen Rundgang kann der Besucher der Website darüber hinaus das neue Bundeskanzleramt erkunden. Ein wöchentlicher Newsletter, Foren und Chats sollen interaktive Angebote für den Bürger bereitstellen und die Kommunikation und politische Beteiligung fördern.
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema