ArchivDeutsches Ärzteblatt16/2002Alzheimer-Telefon: Beratung für Angehörige

AKTUELL

Alzheimer-Telefon: Beratung für Angehörige

Dtsch Arztebl 2002; 99(16): A-1056 / B-856 / C-784

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Sozialpädagoginnen informieren über Fragen zur Demenzerkrankung.
Seit Anfang des Jahres berät die Deutsche Alzheimer Gesellschaft Angehörige, Betroffene und professionelle Helfer am Alzheimer-Telefon unter der Rufnummer 0 18 03/17 10 17. Die Telefonkosten betragen neun Cent pro Minute. Nach Angaben der Gesellschaft leiden rund eine Million Menschen an einer Demenzerkrankung. „Zwei Drittel der Kranken leben zu Hause, und der Beratungs- und Unterstützungsbedarf ist enorm groß“, sagte die Vorsitzende der Deutschen Alzheimer Gesellschaft, Heike von Lützau-Hohlbein. Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend unterstützt das Alzheimer-Telefon finanziell. Kontakt: Deutsche Alzheimer Gesellschaft, Friedrichstraße 236, 10969 Berlin, Telefon: 0 30/2 59 37 95-0.
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema