ArchivDeutsches Ärzteblatt16/2002Gefahrstoffrecht: Arbeitsschutz online

MEDIEN

Gefahrstoffrecht: Arbeitsschutz online

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Auf einem virtuellem Rundgang die Arztpraxis erkunden
Für Arzt- und Zahnarztpraxen hat die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) in Hamburg ein speziell auf die Praxen zugeschnittenes Beratungsangebot im Web entwickelt: Auf der Seite „Virtuelle Praxis – Gefährdungsmanagement für Arzt- und Zahnarztpraxen“ (www.bgw-online.de) kann der Besucher auf einem virtuellen Rundgang durch die Praxis erkunden, welche Gefahrstoffe an welchen Arbeitsplätzen verwendet werden, und wie sich mögliche Gefährdungen vermeiden lassen.
Auf dem Rundgang können die Besucher zunächst die für ihre Arzt- oder Zahnarztpraxis wichtigen Gefahrstoffe zusammenstellen. Über Checklisten können sie prüfen, ob für die ausgewählten Gefahrstoffe Schutzmaßnahmen erforderlich sind. Darüber hinaus können sämtliche Aufgaben, die sich für die Praxisinhaber aus dem Gefahrstoffrecht ergeben, schrittweise bearbeitet werden. Als Arbeitshilfen gibt es Formblätter zur Erstellung eines Gefahrstoffverzeichnisses und zur Dokumentation von Unterweisungen, Musteranschreiben an Hersteller sowie Betriebsanweisungen, die durch praxisspezifische Angaben ergänzt werden können. Der Anwender kann individuelle Daten auf der Internet-Seite verwalten und speichern.
Darüber hinaus enthält die Website den Text der Technischen Regeln für Gefahrstoffe (TRGS) 525 „Umgang mit Gefahrstoffen in Einrichtungen der humanmedizinischen Versorgung“.
Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote