ArchivDeutsches Ärzteblatt17/2002Türkisch lernen: Bessere Kommunikation mit den Patienten

VARIA

Türkisch lernen: Bessere Kommunikation mit den Patienten

WZ

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Die Kurse „Türkisch am Krankenbett“ der Universität Essen richten sich an alle im Gesundheitswesen Tätigen, die Türkischkenntnisse erwerben oder diese erweitern wollen, um sich besser mit türkischen Patienten zu verständigen. Der Berufsbezug der Kurse bedeutet, dass thematisch der Sprachbedarf im Gesundheitswesen berücksichtigt wird und das Gelernte praktisch anwendbar ist. Es sollen nicht nur spezielle Wörter und Wendungen auswendig gelernt werden, sondern die Kurse sind auf umfassende und flexible Türkischkenntnisse angelegt.
„Türkisch am Krankenbett“ wird kostenfrei als einwöchiger Intensivkurs und Wochenendkurs auf unterschiedlichen Niveaus angeboten. WZ

Informationen erteilt: Dr. Rosemarie Neumann, Universität Essen, Fachbereich 3, 45117 Essen, Fax: 02 01/1 83 26 95, E-Mail: rosemarie.neumann@uni-essen.de
Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote