ArchivDeutsches Ärzteblatt18/2002„Libra Surveillance“: Antibiotika-Resistenzen

MEDIEN

„Libra Surveillance“: Antibiotika-Resistenzen

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Interaktive Datenbank
Ärzte können sich unter der Internet-Adresse www.librainitiative.de über die aktuelle Situation bakterieller Resistenzen und über die Verbreitung von resistenten Atemwegs- und Harnwegskeimen informieren. Über die Online-Datenbank der Bayer AG sind Informationen zu bakteriellen Resistenzen nach Regionen abrufbar. Die Datenbank ist Teil der Libra-Initiative, die das Unternehmen 2001 startete. Die Initiative will durch Aufklärungsprogramme und Informationen dazu beitragen, die Wirksamkeit vorhandener Antibiotika zu bewahren und die Entwicklung neuer Medikamente zu fördern.

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote